Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Tiefentladene Batterien

 
ACHTUNG!
Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften → Kapitel!
Als "tiefentladen" bezeichnet man eine Batterie, wenn die Ruhespannung kleiner gleich 11,6 V beträgt.
 
ACHTUNG!
Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!
Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.
Diese Batterien müssen ersetzt werden.
 
Vorsicht!
Tiefentladene Batterien gefrieren frühzeitig.
Gefrorene Batterien dürfen nicht mehr verwendet werden.
  Hinweis

Tiefentladene Batterien in Fahrzeugen vor der Zulassung sind vor Auslieferung auszutauschen. Eine Vorschädigung ist nicht auszuschließen.
Batterien die längere Zeit nicht im Fahrbetrieb waren, z. B. in Lagerfahrzeugen, entladen sich selbst.
Bei tiefentladenen Batterien besteht die Batteriesäure fast nur noch aus Wasser, weil der Säureanteil stark reduziert ist.
Tiefentladene Batterien sulfatieren, d. h. die gesamten Plattenoberflächen der Batterien verhärten.
Werden tiefentladene Batterien unmittelbar nach der Tiefentladung wieder geladen, bildet sich die Sulfatierung weitgehend wieder zurück.
Werden diese Batterien nicht nachgeladen, verhärten die Platten weiter, und die Fähigkeit der Ladungsaufnahme wird eingeschränkt. Eine Reduzierung der Batterieleistung ist die Folge.
Prüfen Sie die Ruhespannung der Batterie → Kapitel.
   
Siehe auch:

Grundträger für Lenkstockschalter aus- und einbauen (Hersteller Valeo)
  Vorsicht! Der Aus- und Einbau einzelner Bauteile des Lenkstockschalters muss in der vorgeschriebenen Reihenfolge erfolgen → Kapitel. ...

Spannungsstabilisator -J532
Der Spannungsstabilisator -J532- ist in der Schalttafel links hinter dem Relaisträger am Bordnetzsteuergerät -J519- montiert (Linkslenker). Er hat die Aufgabe, die durch den Start-Stopp-Betrieb entstehenden hohen Spannun ...

© 2016-2020 Copyright www.vwtourande.com