Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen

Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel
Druckstempel -VW 407-
Druckstempel -VW 412-
Druckscheibe -VW 512-
Abzieher -V.A.G 1582-
Greifstück -V.A.G 1582/4-
Greifstück -V.A.G 1582/5-

 
     

Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen

 
Druckplatte -VW 402-
Aufdrücker -32 - 111-
Druckstempel -VW 408 A-
Druckstempel -VW 409-
Aufnahmeschienen -VW 457-
Rohrstück -VW 519-

 
     

Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen

 
Treibhülse -30 - 100-
Rohrstück -VW 415 A-
Druckscheibe -VW 447 H-
Druckstück -VW 454-
Rohrstück -2040-
Einschlaghülse -41 - 501-

 
 
   
Innenauszieher -1-Kukko 21/6-
Gegenstütze -4-Kukko 22/2-
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
  Hinweis

Die Abtriebswelle wird wie folgt zerlegt: - Trennvorrichtung unter Schaltrad 2. Gang → Pos. setzen und wie in → Abb. beschrieben abpressen. - Sicherungsring → Pos. abbauen. - Danach Schiebemuffe mit Synchronkörper für 1. und 2. Gang wie in → Abb. beschrieben, abpressen.
Beim Einbau neuer Zahnräder oder einer neuen Abtriebswelle den → Elektronischen Ersatzteilkatalog "ETKA" und die technischen Daten beachten.
Beide Kegelrollenlager gemeinsam ersetzen.

Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen

1 -  Sechskantmutter → Pos.
2 -  Kupplungsgehäuse
3 -  Einstellscheibe
für Abtriebswelle
Einstellübersicht → Kapitel
4 -  Außenring/Kegelrollenlager klein
ausbauen → Abb.
einpressen → Abb.
5 -  Lagerinnenring/Kegelrollenlager klein
abziehen → Abb.
aufpressen → Abb.
6 -  Abtriebswelle
einstellen → Kapitel
7 -  Lagerinnenring/Kegelrollenlager groß
abziehen → Abb.
aufpressen → Abb.
8 -  Dichtring
Dichtringe (4 Stück) auf die Schrauben der Lageraufnahme setzen
9 -  Lageraufnahme
mit Außenring/Kegelrollenlager groß und Schrauben
Außenring nur gemeinsam mit Kegelrollenlager groß und Lageraufnahme wechseln
10 -  Anlaufscheibe
Absatz der Anlaufscheibe zeigt zum Kegelrollenlager
11 -  Schaltrad 1. Gang
12 -  Nadellager
für 1. Gang
13 -  Synchronring
(Innenring für 1. Gang)
Einbaulage → Abb.
auf Verschleiß prüfen → Abb.
Nasen auf Einlaufspuren prüfen
14 -  Außenring für 1. Gang
Einbaulage → Abb.
auf Verschleiß prüfen → Abb.
bei Riefen oder Einlaufspuren ersetzen
15 -  Synchronring 1. Gang
Einbaulage → Abb.
auf Verschleiß prüfen → Abb.
16 -  Schiebemuffe mit Synchronkörper für 1. und 2. Gang
nach Abbauen des Sicherungsringes → Pos. mit Lageraufnahme abpressen → Abb.
zerlegen → Abb.
Zusammenbau Schiebemuffe/Synchronkörper → Abb., → Abb.und → Abb.
Einbaulage → Abb.
aufpressen → Abb.
17 -  Sicherungsring
18 -  Synchronring 2, Gang
auf Verschleiß prüfen → Abb.
so einsetzen, dass die Aussparungen in die Sperrstücke der Schiebemuffe → Pos. rasten
19 -  Außenring für 2. Gang
in den Synchronring → Pos. einlegen,
Einbaulage → Abb.
bei Riefen oder Einlaufspuren ersetzen
20 -  Synchronring
(Innenring für 2. Gang)
auf Verschleiß prüfen → Abb.
Nasen auf Einlaufspuren prüfen
Einbaulage → Abb.
21 -  Schaltrad für 2. Gang
Einbaulage → Abb.
22 -  Nadellager
für 2. Gang
23 -  Anlaufscheibe
24 -  Hülse für Nadellager 3. Gang
abpressen mit Schaltrad 2. Gang → Abb.
aufpressen → Abb.
25 -  Nadellager
für 3. Gang
26 -  Schaltrad 3. Gang
27 -  Synchronring 3. Gang
auf Verschleiß prüfen → Abb.
28 -  Schiebemuffe mit Synchronkörper 3. und 4. Gang
mit Schaltrad 2. Gang → Pos. und 3. Gang → Pos. abpressen → Abb.
zerlegen → Abb.
Zusammenbau Schiebemuffe/Synchronkörper → Abb., → Abb. und → Abb.
Einbaulage Schiebemuffe/Synchronkörper → Abb.
aufpressen → Abb.
29 -  Hülse
für Nadellager
abpressen mit Schiebemuffe und Synchronkörper 3. und 4. Gang → Pos. → Abb.
aufpressen → Abb.
30 -  Nadellager
für 4. Gang
31 -  Synchronring 4. Gang
auf Verschleiß prüfen → Abb.
32 -  Schaltrad 4. Gang
33 -  Anlaufscheibe
34 -  Nadellager
für Abtriebswelle
aus - und einbauen → Abb.
35 -  Getriebegehäuse
36 -  Hülse
für Nadellager/Abtriebswelle
abpressen → Abb.
aufpressen → Abb.
37 -  Zahnrad für 5. Gang
einzeln abziehen → Kapitel
gemeinsam, mit dem Getriebegehäuse abziehen → Kapitel
38 -  Hülse
39 -  Zahnrad 6. Gang
einzeln abziehen → Kapitel
gemeinsam, mit dem Getriebegehäuse abziehen → Kapitel
40 -  Innenring/Zylinderrollenlager
für Abtriebswelle
ab Getriebebaudatum 21 08 6 größerer Außendurchmesser
Zuordnung → Abb.
vor Ausbau kennzeichnen
nicht mit Innenring/Zylinderrollenlager der Antriebswelle vertauschen
41 -  Schraube → Pos.
Zuordnung → Abb.
selbstsichernd
immer ersetzen

 
     
Außenring/Kegelrollenlager klein ausziehen
A -  Innenauszieher 37 ... 46 mm, z. B. -Kukko 21/6-
B -  Gegenstütze, z. B. -Kukko 22/2-
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Außenring/Kegelrollenlager klein einpressen
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Innenring/Kegelrollenlager klein abziehen
A - Schutzbacken/Schraubstock
Greifstück aufsetzen und hinter den Rollen des Lagers gut spannen, dann Lager drehen und Greifstück nachspannen.
   
Innenring/Kegelrollenlager klein aufpressen
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Synchronkörper/Schiebemuffe 3. und 4. Gang, Schaltrad 2., 3. und 4. Gang mit Hülse für Nadellager Abtriebswelle abpressen
A -  Trennvorrichtung 22 ... 115 mm, z. B. -Kukko 17/2-
B -  Sechskantschraube M10 x 20 Schlüsselweite 17
  Hinweis

Die Trennvorrichtung so abstützen, dass die Schiebemuffe vom 1. und 2. Gang nicht mit abgezogen wird.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Schiebemuffe mit Synchronkörper und Lageraufnahme abpressen
Sie müssen zuerst den Sicherungsring -Pfeil- abnehmen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Innenring/Kegelrollenlager groß abziehen
A - Schutzbacken
Vor Aufsetzen der Abziehvorrichtung Sechskantschraube M 10 X 20 in die Bohrung der Abtriebswelle einsetzen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Innenring/Kegelrollenlager groß aufpressen
-A- Anlaufscheibe
Anlaufscheibe vor dem Aufpressen des Lagerinnenringes einsetzen. Der Absatz zeigt zum Innenring.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Einbaulage Innenring, Außenring und Synchronring für 1. Gang
Innenring -A- auf das Schaltrad 1. Gang legen.
Die abgewinkelten Stege -Pfeil 1- zeigen zum Außenring -B-.
Außenring -B- auflegen.
Die Stege -Pfeil 2- arretieren in den Aussparungen -Pfeil 3- des Schaltrades.
Synchronring -C- auflegen.
Die Aussparungen -Pfeil 4- arretieren in den Stegen -Pfeil 1- des Lagerinnenringes -A-.
  Hinweis

Wenn die Bauteile nicht ersetzt werden sollen, achten Sie bitte darauf, dass sie wieder dem ursprünglichen Gang zugeordnet werden.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Innenring für 1. Gang und für 2. Gang auf Verschleiß prüfen
Innenring auf den Konus des Schaltrades drücken und Spaltmaß "a" mit einer Fühlerblattlehre messen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Spaltmaß "a" Einbaumaß Verschleißgrenze
1. und 2. Gang 0,75 ... 1,25 mm 0,3 mm
 
     
Synchronring 1. Gang und 2. Gang auf Verschleiß prüfen
Synchronring, Außenring und Innenring auf den Konus des Schaltrades drücken und Spaltmaß "a" mit einer Fühlerblattlehre messen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Spaltmaß "a" Einbaumaß Verschleißgrenze
1. und 2. Gang 1,2 ... 1,8 mm 0,5 mm
 
     
Schiebemuffe und Synchronkörper 1. und 2. Gang zerlegen und zusammenbauen
1 -  Feder
Feder über den → Elektronischen Teilekatalog (ETKA) zuordnen.
Einbau in Verbindung mit Sperrstücken, die innen hohl sind. → Abb.
Einbau in Verbindung mit Sperrstücken, die innen nicht hohl sind. → Abb.
2 -  Schiebemuffe
3 -  Synchronkörper
4 -  Sperrstück
Sperrstücke über den → Elektronischen Teilekatalog (ETKA) zuordnen.
Der Bund auf beiden Seiten des Synchronkörpers ist gleich breit.
Der Bund besitzt auf einer Seite eine Fase -Pfeil B-.
Die Fase am Bund des Synchronkörpers und die Außenverzahnung der Schiebemuffe -Pfeil A- zeigen nach Zusammenbau in die gleiche Richtung.
Die Ausnehmungen für die Sperrstücke an Synchronkörper und Schiebemuffe -Pfeil C- müssen übereinander stehen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Zusammenbau Schiebemuffe/Synchronkörper 1. und 2. Gang in Verbindung mit Sperrstücken, die innen hohl sind
Schiebemuffe ist über den Synchronkörper geschoben.
Sperrstücke einsetzen und Federn um 120 versetzt montieren. Die Feder muss mit dem abgewinkelten Ende in das hohle Sperrstück greifen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Zusammenbau Schiebemuffe/Synchronkörper 1. und 2. Gang in Verbindung mit Sperrstücken, die innen nicht hohl sind
Schiebemuffe ist über den Synchronkörper geschoben.
Sperrstücke einsetzen und Federn um 120 versetzt montieren. Die Feder muss sich mit den abgewinkelten Enden, vor den Sperrstücken befinden -Pfeile-.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Einbaulage Schiebemuffe/Synchronkörper 1. und 2. Gang
Die Zähne auf der Schiebemuffe -Pfeil- zeigen zur Verzahnung für Synchronkörper 3./4. Gang -A-.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Schiebemuffe/Synchronkörper 1. und 2. Gang aufpressen
Synchronring so drehen, dass die Nuten mit den Sperrstücken fluchten.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Einbaulage Außenring für 2. Gang
Die Nasen -Pfeile- zeigen zum 1. Gang -A-.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Einbaulage Synchronring (Innenring für 2. Gang) -A-
Die Nasen -Pfeil 1- rasten in die Aussparungen. -Pfeil 2- des Synchronringes -B-.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Einbaulage Schaltrad 2. Gang
Der höhere Bund -A- zeigt zum 1. Gang -B-. Die Aussparungen im Bund -Pfeile- rasten in die Nasen des Außenringes → Abb.:
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Hülse für Nadellager 3. Gang aufpressen
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Synchronring 3. Gang und 4. Gang auf Verschleiß prüfen
Synchronring auf den Konus des Schaltrades drücken und Spaltmaß "a" mit einer Fühlerblattlehre messen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Spaltmaß "a" Einbaumaß Verschleißgrenze
1. Gang 3. Gang 4. Gang 1,0 ... 1,7 mm 1,0 ... 1,7 mm 1,0 ... 1,7 mm 0,5 mm
 
     
Schiebemuffe und Synchronkörper 3. und 4. Gang zerlegen und zusammenbauen
1 -  Feder
Feder über → Elektronischen Teilekatalog (ETKA) zuordnen.
Einbau in Verbindung mit Sperrstücken, die innen hohl sind. → Abb.
Einbau in Verbindung mit Sperrstücken, die innen nicht hohl sind. → Abb.
2 -  Sperrstück
Sperrstücke über den → Elektronischen Teilekatalog (ETKA) zuordnen.
3 -  Schiebemuffe
4 -  Synchronkörper
Schiebemuffe über den Synchronkörper schieben.
Ausnehmungen für Sperrstücke am Synchronkörper und Schiebemuffe müssen übereinander stehen.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Zusammenbau Schiebemuffe/Synchronkörper 3. und 4. Gang in Verbindung mit Sperrstücken, die innen hohl sind
Schiebemuffe ist über den Synchronkörper geschoben.
Sperrstücke einsetzen und Federn um 120 versetzt montieren. Die Feder muss mit dem abgewinkelten Ende in das hohle Sperrstück greifen.
   
Zusammenbau Schiebemuffe/Synchronkörper 3. und 4. Gang in Verbindung mit Sperrstücken, die innen nicht hohl sind
Schiebemuffe ist über den Synchronkörper geschoben.
Sperrstücke einsetzen und Federn um 120 versetzt montieren. Die Feder muss sich mit den abgewinkelten Enden vor den Sperrstücken befinden -Pfeile-.
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Einbaulage Schiebemuffe/Synchronkörper 3. und 4. Gang
Fase -Pfeil- zeigt zum 4. Gang.
   
Synchronkörper mit Schiebemuffe 3. und 4. Gang aufpressen
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Hülse für Nadellager 4. Gang aufpressen
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Hülse für Nadellager/Abtriebswelle aufpressen
  Abtriebswelle zerlegen und zusammenbauen
Siehe auch:

Übersicht der Menüstruktur
Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema  MFA (Multifunktionsanzeige)⇒ Menü MFA (Multifunktionsanzeige)  Fahrzeit Momentaner Verbrauch Durchschnittlicher Verbrauch Reichweite ...

Klappenschloss   07.2010
Aus- und einbauen Ausbauen -  Kühlergrill ausbauen → Kapitel.     -  Bowdenzug trennen → Kapitel. ...

© 2016-2021 Copyright www.vwtourande.com