Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Reifen-Druck-Kontrolle

Ausführliche Informationen zum Thema Reifen-Druck-Kontrolle (RDK) entnehmen Sie bitte dem Selbststudienprogramm → Nr.347.
Bei der Reifendruckkontrolle sind Radelektroniken an jedem Rad montiert.
Die Radelektroniken senden in regelmäßigen Abständen Datentelegramme, die von der Antenne für Zentralverriegelung und Diebstahlwarnanlage empfangen und an das Steuergerät für Reifendruckkontrolle -J502- weitergeleitet werden.
Dieses Steuergerät ist mit einer eigenen Diagnose-Adresse in das Zentralsteuergerät für Komfortsystem -J393- integriert.
Im Steuergerät sind die Soll-Reifendrücke (Überwachungsluftdrücke) werkseitig hinterlegt.
Die Drücke sind gültig für einen Radsatz mit zugelassenen, von Volkswagen empfohlenen und auf dem Tankklappenschild notierten Bereifungen.
Für diesen Radsatz sind die Soll-Reifendrücke bei Teil- und Vollbeladung des Fahrzeuges vorgegeben und dürfen nicht verändert werden.
   
Fahrzeuge bis Modelljahr 2010
Über einen Taster SET-1- in der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen Teil- und Vollbeladung wechseln, den Status abfragen und die Reifendruckkontrolle an- oder abschalten.
  Reifen-Druck-Kontrolle
Fahrzeuge ab Modelljahr 2011
Über einen Taster SET in der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen Teil- und Vollbeladung wechseln, den Status abfragen und die Reifendruckkontrolle an- oder abschalten.
 
Vorsicht!
Dieser Taster ist nicht für die Region Nordamerika (NAR). Deshalb entfällt die vorher beschriebene Funktion für diese Region.
Meldungen und Warnungen werden durch die Leuchte im Schalttafeleinsatz und Texte im Display des Schalttafeleinsatzes angezeigt.
  Reifen-Druck-Kontrolle
Siehe auch:

Konformitätserklärung
Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Hiermit erklärt der jeweilige Hersteller, dass sich die im Folgenden aufgeführten Produkte zum Produktionszeitpunkt des Fahrzeugs in Übereinstimmung ...

Anlasser, Fahrzeuge mit 1,4 l TSI-Motor 103 und 110 KW, Schaltgetriebe MQ200-6F
Montageübersicht 1 -  Anlasser aus- und einbauen → Kapitel prüfen → Kapitel 2 -  Anschluss B+-Leitung an Anlasser 3 -  ...

© 2016-2020 Copyright www.vwtourande.com