Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Montageübersicht - Kraftstoffsystem, Polo, Golf, Golf Plus, Golf Cabrio, Touran, Passat 2006 

Volkswagen Touran Reparaturanleitung / 4- Zyl. Dieselmotor ( 1,6 1 -Motor, Common Rail) / Kraftstoffaufber. - Diesel - Einspr. / Einspritzanlage / Montageübersicht - Kraftstoffsystem, Polo, Golf, Golf Plus, Golf Cabrio, Touran, Passat 2006 

 
Vorsicht!
Um einen Trockenlauf der Kraftstoff-Hochdruckpumpe zu vermeiden und einen raschen Motorstart nach Teiletausch zu erzielen sind folgende Punkte unbedingt zu beachten:
Werden Bauteile/Komponenten des Kraftstoffsystems zwischen Kraftstoffbehälter und Kraftstoff-Hochdruckpumpe ausgebaut oder ersetzt.
Muss zur Entlüftung des Kraftstoffsystems die Grundeinstellung "Prüfung der Kraftstoffpumpe für Vorförderung" durchgeführt werden.
Wird eine Kraftstoffpumpe, Kraftstoffleitung (zwischen Kraftstoffbehälter und Kraftstoff-Hochdruckpumpe) oder Kraftstofffilter ausgebaut oder ersetzt.
Muss die Grundeinstellung "Prüfung der Kraftstoffpumpe für Vorförderung""1 Mal" vor dem ersten Motorstart durchgeführt werden.
Wird die Kraftstoff-Hochdruckpumpe ausgebaut oder ersetzt, muss die Grundeinstellung "Prüfung der Kraftstoffpumpe für Vorförderung""3 Mal" vor dem ersten Motorstart durchgeführt werden.
Kraftstofferstbefüllung nach Einbau der Hochdruckpumpe durchführen → Kapitel.
   

Montageübersicht - Kraftstoffsystem, Polo, Golf, Golf Plus, Golf Cabrio, Touran, Passat 2006 

1 -  Kraftstoffrücklaufleitung
  Vorsicht!

Gleitender Einsatz einer neuen Kraftstoffrücklaufleitung. Unbedingt Hinweise beachten → Anker!
flexibel
Folgendes Bauteil ist bei jedem Aus- und Einbauen der Kraftstoffrücklaufleitung zu erneuern: "Halteklammer Rücklaufleitung"
zum Kraftstoffbehälter
Die Kraftstoffrücklaufleitung darf nicht geknickt, beschädigt oder verstopft sein
die Kraftstoffrücklaufleitungen dürfen nicht zerlegt werden
der O-Ring ist nur im Bedarfsfall zu wechseln
das Druckhalteventil hat die Aufgabe in den Kraftstoffrücklaufleitungen immer einen Restdruck (Steuermenge) zu halten.
die Injektoren benötigen diese Steuermenge für Ihre Funktion
Druckhalteventil prüfen → Kapitel
2 -  Regelventil für Kraftstoffdruck -N 276-
nicht wiederverwendbar
prüfen → Kapitel
aus- und einbauen → Kapitel
80 Nm
3 -  Kraftstoffrücklaufleitung
starr
4 -  Schraube
10 Nm
5 -  Kraftstoff-Hochdruckpumpe
aus- und einbauen → Kapitel
mit Ventil für Kraftstoffdosierung -N290- (nicht öffnen)
nach dem Erneuern muss eine Kraftstofferstbefüllung durchgeführt werden (Trockenlauf ist unbedingt zu vermeiden) → Kapitel
6 -  Schraube
20 Nm + 180 weiterdrehen
ersetzen
7 -  Nabe
mit Geberring
zum Lösen und Anziehen Gegenhalter -T10051- verwenden
zum Ausbau Abzieher -T40064- verwenden
8 -  Mutter
95 Nm
9 -  Zahnriemenrad-Hochdruckpumpe
Schrauben 20 Nm
ersetzen
10 -  Schraube
20 Nm + 45 weiterdrehen
ersetzen
11 -  Schraube
10 Nm
12 -  Hochdruckleitung
28 Nm
zwischen Hochdruckpumpe und Hochdruckspeicher
spannungsfrei einbauen
  Hinweis

Die Hochdruckleitung kann wiederverwendet werden nach folgendenden Prüfungen:
Prüfen Sie den Dichtkonus der Hochdruckleitung auf Verformungen und Risse.
Die Leitungsbohrung darf nicht verformt, verengt oder beschädigt sein.
Korrodierte Leitungen dürfen nicht mehr verwendet werden.
13 -  Kraftstoffdruckgeber -G 247-
aus- und einbauen → Kapitel
100 Nm
14 -  Hochdruckspeicher
aus- und einbauen → Kapitel
15 -  Schraube
22 Nm
16 -  Hochdruckleitungen
aus- und einbauen → Kapitel
28 Nm
zwischen Hochdruckspeicher und Injektoren
nicht vertauschen
spannungsfrei einbauen
  Hinweis

Bei Wiederverwendung der Hochdruckleitungen zylinderspezifische Kennzeichnung beachten.
Die Hochdruckleitungen können wiederverwendet werden nach folgendenden Prüfungen:
Prüfen Sie den Dichtkonus der jeweiligen Hochdruckleitung auf Verformungen und Risse.
Die Leitungsbohrung darf nicht verformt, verengt oder beschädigt sein.
Korrodierte Leitungen dürfen nicht mehr verwendet werden.
17 -  Dichtung
bei Beschädigung ersetzen → Kapitel
18 -  Dichtung
bei Beschädigung ersetzen → Kapitel
19 -  Injektoren
aus- und einbauen → Kapitel
Folgende Bauteile und Dichtungen bzw. O-Ringe sind bei jedem Aus- und Einbauen zu erneuern: "Schraube für Spannpratze""Kupferscheibe""O-Ring vom Injektorschacht""Halteklammer Rücklaufleitung"
Folgende Bauteile müssen beim Ersetzen eines Injektors, zusätzlich erneuert werden: "Schraube für Spannpratze"
Vor Wiederverwendung der "Hochdruckleitung" führen Sie eine visuelle Prüfung der Dichtkonen auf Beschädigungen z. B. Querriefen, Korrosion durch, bei Beschädigung immer ersetzen
Demontierte Injektoren, Hochdruckleitungen und Spannpratzen, die wieder eingebaut werden, dürfen ausschließlich am selben Ort (Zylinder) wiedermontiert werden
20 -  Schraube für Spannpratze
ersetzen
Ziehen Sie die Befestigungsschrauben zunächst nur mit MAX: 1 - 2 Nm fest.
Nach Montage der Hochdruckleitungen. Endanzugsmoment: 8 Nm + 180  weiterdrehen.
21 -  O-Ring für Kraftstoffrücklaufleitungen
Folgendes Bauteil ist bei jedem Aus- und Einbauen der Kraftstoffrücklaufleitung zu erneuern: "Halteklammer Rücklaufleitung"
der O-Ring ist nur im Bedarfsfall zu wechseln
Hinweise beim Einbau beachten → Anker

 
O-Ring für Kraftstoffrücklaufleitungen ausbauen.
Mit äußerster Vorsicht vorgehen. Beschädigungen der Kraftstoffrücklaufleitung vermeiden.
Den alten O-Ring äußerst vorsichtig von der Kraftstoffrücklaufleitung abhebeln.
Nicht mit scharfkantigem Werkzeug arbeiten. Vorzugsweise ein Hilfsmittel aus Kunststoff verwenden.
O-Ring für Kraftstoffrücklaufleitungen einbauen.
 
Vorsicht!
Gleitender Einsatz einer neuen Kraftstoffrücklaufleitung. Beim Ersetzen der O-Ringe unbedingt auf die korrekte Zuordnung der Bauteile achten. Die neue Rücklaufleitung ist an der Sicke -Pfeil- in den Anschlussstücken erkennbar. Hier müssen zwingend die orangefarbenen O-Ringe verbaut werden → Elektronischer Teilekatalog (ETKA). Ein Mischverbau ist nicht zulässig und führt zu Undichtigkeiten und somit zu Ausfällen.
   
 
A -  Anschluss Kraftstoffrücklaufleitung "neu", mit Sicke -Pfeil-, orangefarbenen O-Ring verwenden.
B -  Anschluss Kraftstoffrücklaufleitung "alt", ohne Sicke, grünen O-Ring verwenden.
  Hinweis

Vermeiden Sie beim Aufschieben der O-Ringe eine Rollenbewegung. Die O-Ringe dürfen im Sitz der Kraftstoffrücklaufleitung nicht in sich verdreht sein.
Mit äußerster Vorsicht vorgehen. Um eine Beschädigung des O-Rings und der Kraftstoffrücklaufleitung zu vermeiden.
Reinigen Sie die Sitzflächen für die O-Ringe an der Kraftstoffrücklaufleitung sehr sorgfältig.
  Montageübersicht - Kraftstoffsystem, Polo, Golf, Golf Plus, Golf Cabrio, Touran, Passat 2006 
Den O-Ring -1- vorsichtig in seinen Sitz -2- schieben.
  Montageübersicht - Kraftstoffsystem, Polo, Golf, Golf Plus, Golf Cabrio, Touran, Passat 2006 
Siehe auch:

Kontaktbelegungen an den Steckverbindungen des Verstärkers
Mehrfachsteckverbindung A, 24-fach 1 -  Hochtonlautsprecher hinten links, plus 2 -  Tieftonlautsprecher hinten rechts, minus 3 -  Tieftonlautsprecher hinten ...

Übersicht der Steckverbindungen am Radio-Navigationssystem "RNS 300"
1 -  Mehrfachsteckverbindung 1, 8-fach Kontaktbelegung, → Kapitel 2 -  Mehrfachsteckverbindung 2, 8-fach Kontaktbelegung, → Kapitel 3 -& ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com