Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2

Benennung:
Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2-
Ausgabe 10.2014
Produktbeschreibung
Die Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2- erzeugt mit 2K-HS-Klarlacken und 2K-HS-Decklack eine mattierte Decklack-Beschichtung für Metall- und Kunststoff-Lackierungen.
Die Einsatzbereiche sind größere Flächen/Ganzlackierungen sowie Klein- und Anbauteile.
Anwendungstechnische Informationen
Untergrund
Geeignete Untergründe:
ausgehärtete, gut erhaltene und angeschliffene Werks- oder Altlackierungen
grundierte und gefüllerte Metall- und Kunststoffteile
  Hinweis

Bei Kunststoffteilen siehe System-Information "Das VW/Audi Lackiersystem für Kunststoffteile" (Merkblatt 5.74).
Verarbeitung
Einsetzbare Produkte:
2K-HS-Klarlack -L2K 769 500 A5-
2K-HS-Vario-Klarlack -L2K 769 K01 A2-
2K-HS-Optimum-Plus-Klarlack -LZK 769 K07 A5-
2K-HS-Brillant-Plus-Klarlack -LZK 769 K05 A5-
2K-HS-Performance-Klarlack -LZK 769 K06 A5-
2K-HS-Mischlack/Decklack -L2K 074/073...-
2K-HS-Härter, lang -LHA 009 047 A3-
2K-HS-Härter, extra lang -LHA 009 048 A3-
2K-VHS-Härter, lang -LHA 009 052 A2-/-LHA 009 052 A3-
2K-VHS-Härter, extra lang -LHA 009 053 A2-
siehe anwendungstechnische Information Härter → Kapitel
2K-Verdünnung -LVE 009 001 A5-
2K-Verdünnung, lang -LVM 009 300 A2-
2K-Verdünnung, spezial -LVM 009 200 A2-/-LVM 009 200 A5-
Klarlack-Additiv -LVM 007 000 A2-
Glanzgradeinstellung/Mattierung und Verarbeitungshinweise
  Hinweis

Siehe System Information 5.75 Glanzgradeinstellung von 2K-HS-Klarlacken und 2K-HS-Decklack und System Information 5.76 Reparatur-Lackiersystem für matt lackierte Fahrzeuge.
Verarbeitungshinweise
  Hinweis

Es entfällt die Zugabe von Elastikzusatz -ALZ 011 001-.
Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2- in der Dose gut aufrühren bzw. aufrütteln.
Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2- mit 2K-HS-Klarlack und 2K-HS-Decklack nach Vorgabe mischen und erst unmittelbar vor Verarbeitung mit Härter und Verdünnung ansetzen. Die Verarbeitung der spritzfertigen Mischung sollte umgehend erfolgen. Steht die Mischung längere Zeit (15 min.) im Mischbecher bzw. Pistolenbecher, sollte diese vor weiterer Benutzung unbedingt erneut aufgerührt werden (Absetzverhalten).
Die Zugabe der Mattierungskomponente kann das Deckvermögen beeinflussen.
Es ist dringend erforderlich Musterbleche für die jeweilige Mischung zu erstellen, um den dem Fahrzeug entsprechenden Glanzgrad zu treffen. Auch Glanzgradmessungen (60 Messwinkel) an angrenzenden Teilen können hierbei hilfreich sein.
Eine Beilackierung/Reparatur des mattierten Klarlacks innerhalb der Fläche, z. B. Seitenteil oder Clever-Repair ist nicht möglich.
Staubeinschlüsse können nicht auspoliert werden, daher ist auf äußerste Sauberkeit während des gesamten Lackierprozesses zu achten.
Der tatsächlich erreichte Glanzgrad wird außer von farbtonabhängigen Unterschieden durch verschiedene Faktoren beeinflusst. In der nachfolgenden Gegenüberstellung sind einige weitere Parameter und ihre Auswirkung auf den Glanzgrad dargestellt.
   
höherer Glanzgrad niedriger Glanzgrad
kürzere Härter längere Härter
kürzere Verdünnung längere Verdünnung
höhere Verarbeitungsviskosität niedrigere Verarbeitungsviskosität
höhere Trockenschichtdicke niedrigere Trockenschichtdicke
kürzere Ablüftzeit längere Ablüftzeit
forcierte Trocknung Lufttrocknung
 
Einflussfaktoren auf den Glanzgrad:
Der Einsatz unterschiedlicher Härter, Verdünnungen, Auftragsarten, Trocknungsbedingungen und Schichtdicken führen zu unterschiedlichen Glanzgraden (bis zu 20 %).
Trocknung
   
Die Endablüftzeit bei forcierter Trocknung beträgt mindestens 15-20 Minuten.
  Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2
Forcierte Trocknung bei +60-65 C Objekttemperatur 45 Minuten
  Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2
Persönliche Schutzausrüstung:
Sicherheitsdatenblatt beachten
Persönliche Schutzausrüstung während der Applikation tragen
Kenndaten
  Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2
Flammpunkt: über +23 C
VOC-Wert: 2004/42/IIB(e)(840)600 Der EU-Grenzwert für dieses Produkt (Produktkategorie IIB.e) in spritzfertiger Form ist max. 840 g/l flüchtige organische Bestandteile. Der VOC-Wert dieses Produkts in spritzfertiger Form ist max. 600 g/l.
 
     
Lagerung
Die gewährleistete Lagerstabilität beträgt 48 Monate ab Produktionsdatum. Spätestens verarbeitbar bis zum auf dem Etikett angegebenen Datum bei Lagerung in geschlossenen Originalgebinden bei +20 C.
  Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2
Siehe auch:

Leisten und Blenden
Werkzeuge Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel     Drehmomentschlüssel -V.A.G 1783-   ...

Einleitung zum Thema
In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:⇒ Warn- und Kontrollleuchten  ⇒ Motorölspezifikation ⇒ Motorölstand prüfen und Motoröl nachfüllen  ⇒ Motorölverbrauch ⇒ Motorölwechsel  Ergänzende Informationen und Warnhi ...

© 2016-2021 Copyright www.vwtourande.com