Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken

Ausgabe 04.2013
Die Einstellung unterschiedlicher Glanzgrade von HS-Klarlacken und HS-Decklack durch Mischen mit Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2- für Kunststoff- und Metalluntergründe.
Der in diesem Merkblatt enthaltene Hinweis auf Faktoren, die den Glanzgrad beeinflussen, soll dem Verarbeiter helfen, auch bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen den gewünschten Glanzgrad zu erreichen.
Einsatzbereich
Für Klein- und Anbauteile
Einsetzbare Produkte
Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2-
2K-HS-Klarlack -L2K 769 500 A5-
2K-HS-Brillant-Plus-Klarlack -LZK 769 K05 A5-
2K-HS-Vario-Klarlack -L2K 769 K01 A2-
2K-HS-Performance-Klarlack -LZK K06 A5-
2K-HS-Optimum-Plus-Klarlack -LZK 769 K07 A5-
2K-HS-Mischlack/Decklack -L2K 074/073 ...-
2K-HS-Härter, lang -LHA 009 047 A3-
2K-HS-Härter, extra lang -LHA 009 048 A3-
2K-VHS-Härter, lang -LHA 009 052...-
2K-VHS-Härter, extra lang -LHA 009 053 A2-
2K-Verdünnung -LVE 009 001 A5-
2K-Verdünnung, spezial -LVM 009 200 ...-
2K-Verdünnung, lang -LVM 009 300 A2-
Klarlack-Additiv -LVM 007 000 A2-
Glanzgradeinstellung/Mattierung
Siehe Systeminformationen → Kapitel "Reparatur-Lackiersystem für matt lackierte Fahrzeuge"
Siehe anwendungstechnische Informationen → Kapitel "Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2-"
Der tatsächlich erreichte Glanzgrad wird außer von farbtonabhängigen Unterschieden durch verschiedene Faktoren beeinflusst.
Der Einsatz von anderen, in diesem Merkblatt nicht genannten Härtern, Verdünnungen ist grundsätzlich möglich, kann jedoch, wie auch unterschiedliche Auftragsarten, Trocknungsbedingungen und Schichtdicken zu unterschiedlichen Glanzgraden (bis zu 20 %) führen.
   
höherer Glanzgrad niedriger Glanzgrad
kürzerer Härter längerer Härter
kürzere Verdünnung längere Verdünnung
höhere Verarbeitungsviskosität niedrige Verarbeitungsviskosität
höhere Trockenschichtdicke niedrigere Trockenschichtdicke
kürzere Ablüftzeit längere Ablüftzeit
forcierte Trocknung Lufttrocknung
 
  Hinweis

Es ist dringend erforderlich Musterbleche zu erstellen, um dem Fahrzeug entsprechenden Glanzgrad zu treffen. Auch Glanzgradmessungen (60 Messwinkel) an den angrenzenden Teilen können hierbei hilfreich sein.
Mischtabelle HS-Klarlacke
Glanzgrade
   
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 73 g 65 g 59 g 56 g
2K-HS-Klarlack -L2K 769 500- 27 g 35 g 41 g 44 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit HS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit der Mattierungskomponente -LVM 769 810- ist diese Mischung im Verhältnis 2:1 mit HS-Härter zu mischen. Ohne Zugabe von Verdünnung spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 68 g 59 g 54 g 52 g
2K-HS-Klarlack -L2K 769 500- 32 g 41 g 46 g 48 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit Mattierungskomponente -LVM 769 810-, diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS Härter mischen. Nach Zugabe von 15 % Verdünnung spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 72 g 66 g 59 g 53 g
2K-HS-Brilliant-Plus-Klarlack -L2K 769 K05- 28 g 34 g 41 g 47 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit Mattierungskomponente -LVM 769 810-, diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS-Härter mischen. Nach Zugabe von 5 % Klarlack Additiv -LVM 007 000 A2- spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 70 g 61 g 56 g 51 g
2K-HS-Vario-Klarlack -L2K 769 K01- 30 g 39 g 44 g 49 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit HS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit Mattierungskomponente -LVM 769 810-, diese Mischung 2:1 volumenmäßig mit HS-Härter mischen. Ohne Zugabe von Verdünnung spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 68 g 60 g 55 g 51 g
2K-HS-Vario-Klarlack -L2K 769 K01- 32 g 40 g 45 g 49 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit Mattierungskomponente -LVM 769 810-, diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS-Härter mischen. Nach Zugabe von 15 % Verdünnung spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 71 g 64 g 52 g 44 g
2K HS-Performance-Klarlack -L2K 769 K06- 29 g 36 g 48 g 56 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit Mattierungskomponente -LVM 769 810-, diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS-Härter mischen. Nach Zugabe von 5 % Klarlack Additiv -LVM 007 000 A2- spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 71 g 65 g 58 g 41 g
2K HS-Optimum-Plus-Klarlack -L2K 769 K07- 29 g 35 g 42 g 59 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung des Klarlacks mit Mattierungskomponente -LVM 769 810-, diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS-Härter mischen. Nach Zugabe von 10 % Verdünnung spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 65 g 57 g 50 g 44 g
2K-HS-Mischlack weiß -L2K 074 ...- 35 g 43 g 50 g 56 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung von Mattierungskomponente -LVM 769 810- mit HS-Decklack diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS-Härter vernetzen. Nach Zugabe von 15 % Verdünnung spritzfertig.
Glanzgrade
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
  Matt < 20 % * Seidenmatt < 40 % * Seidenglänzend < 60 % * Glänzend < 80 % *
Mattierungskomponente -LVM 769 810- 71 g 58 g 51 g 31 g
2K-HS-Mischlack schwarz -L2K 074 ...- 29 g 42 g 49 g 69 g
 
* Da diese Bezeichnungen keiner Norm unterliegen, sind die Glanzgradwerte nicht verbindlich und können jeweils nur als grober Richtwert oder marktüblich verstanden werden.
   
Mischung mit VHS-Härter
Nach Mischung von Mattierungskomponente -LVM 769 810- mit HS-Decklack diese Mischung 4:1 volumenmäßig mit VHS-Härter vernetzen. Nach Zugabe von 15 % Verdünnung spritzfertig.
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Verarbeitung
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Auftragsart "Spritzgang"
Verarbeitungsviskosität 4 mm bei +20 C, DIN 53211
Verarbeitungsviskosität 4 mm Fließbecherpistole "Compliant" und "HVLP"
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
DIN 4 mm: 16-20 Sekunden
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Verdünnerzugabe bei +20 C Materialtemperatur: je nach eingesetztem Produkt
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Spritzdüse einstellen (siehe Herstellerangaben): "Compliant" 1,3-1,4 mm.
Spritzdüse einstellen (siehe Herstellerangaben): "HVLP" 1,3-1,4 mm.
Spritzdruck einstellen (siehe Herstellerangaben): "Compliant" 2,0-2,5 bar.
Zerstäuberdruck einstellen (siehe Herstellerangaben): "HVLP" 0,7 bar.
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
In 2 Spritzgängen auftragen mit 5-10 Minuten Zwischenablüftzeit. Der erste Spritzgang wird verhalten, aber dennoch geschlossen appliziert (Verarbeitungshinweise beachten).
Die empfohlene Trockenschichtdicke beträgt 60-80 mm.
Verarbeitungshinweise
Für einen bestmöglichen und homogenen Mattierungseffekt sind bei der Applikation folgende Hinweise unbedingt einzuhalten:
  Hinweis

Der Spritzabstand zum Objekt ist gegenüber der Standardapplikation etwas größer, um die volle Zerstäubung des Spritzstrahls auszunutzen. (Vermeidung von Streifenbildung)
Es ist darauf zu achten, dass eine gleichmäßige Überlappung der "Spritzzüge" erfolgt und ein ausreichend nasser Spritzfilm aufgetragen wird. Bei zu trockener Applikation besteht die Gefahr von Wolkenbildung durch ungleichmäßiges Ablüften oder durch nicht aufgenommenen Spritznebel.
Bei schwach deckenden Farbtönen kann es notwendig sein, nach entsprechender Ablüftzeit einen weiteren Spritzgang aufzutragen.
Eine Beilackierung/Reparatur des mattierten Klarlacks innerhalb der Fläche z. B. Seitenteil oder Clever-Repair ist nicht möglich.
Trocknung
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Die Endablüftzeit bei forcierter Trocknung beträgt 15-20 Minuten.
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Forcierte Trocknung bei +60 bis 65 C Objekttemperatur beträgt 45 Minuten.
  Hinweis

Es entfällt die Zugabe von 2K-Elastikzusatz -ALZ 011 001-.
Die Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2- in der Dose gut aufrühren bzw. aufrütteln. Anschließend mit HS-Klarlack oder HS-Decklack nach Vorgabe mischen und erst unmittelbar vor Verarbeitung mit Härter und Verdünnung ansetzen.
Die Verarbeitung der spritzfertigen Mischung sollte umgehend erfolgen. Steht die Mischung längere Zeit (15 Minuten) im Mischbecher bzw. Pistolenbecher, sollte diese vor weiterer Benutzung unbedingt erneut aufgerührt werden (Absetzverhalten).
Die Zugabe von Mattierungskomponente -LVM 769 810 A2- kann das Deckvermögen beeinflussen.
Staubeinschlüsse können nicht auspoliert werden, daher ist auf äußerste Sauberkeit während des gesamten Lackierprozesses zu achten.
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Persönliche Schutzausrüstung:
Sicherheitsdatenblatt beachten
Persönliche Schutzausrüstung während der Applikation tragen
  Glanzgradeinstellung von HS-Klarlacken und HS-Decklacken
Siehe auch:

Anschlussplan für Kühlmittelschläuche bei Fahrzeugen mit Zusatzheizung (Standheizung), Motorkennbuchstabe: AVQ, BKC und BLS
1 -  Ausgleichsbehälter 2 -  Wärmetauscher für Heizung 3 -  Rückschlagventil 4 -  Absperrventil für Kühlmittel der Heizung -N279- ...

Reifen mit Notlaufeigenschaft PAX, Begutachtung
Bei der Überprüfung des Reifens ist besonders auf folgende Kriterien zu achten: Oberflächenfraß oder Marmorierung der inneren Seite (Luftdruck war zu niedrig oder für die Belastung ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com