Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker

  Hinweis

Bei Beanstandungen zur Bremskraftverstärkung zuerst das Unterdrucksystem für Bremskraftverstärkung prüfen → Kapitel
   

Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel
Abfangvorrichtung -10 - 222 A-
Adapter -10 - 222 A /3-
Spindel -10 - 222 A /11-
Schäkel -10 - 222 A /12-
Adapter -10 - 222 A /16-
Absteckdorn -T10060 A-

 
     

Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker

 
Entriegelungswerkzeug -T10159 A-
Verschlusswerkzeug -T10249-
Drehmomentschlüssel -V.A.G 1331-
Bremsen- Füll- und Entlüftungsgerät -VAS 5234-

 
     
Verschlussstopfenset für Motor -VAS 6122-
  Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker
Adapter -10 - 222 A /26-
  Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker
Adapter -10 - 222 A /30-
  Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker
Haken -10 - 222 A /2-
  Bremskraftverstärker aus- und einbauen, Rechtslenker

Ausbauen

Wasserkasten-Stirnwand ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten; Rep.-Gr.50.
Frontscheibenwischanlage ausbauen → Elektrische Anlage; Rep.-Gr.92.
Geräuschdämpfung, bzw. den Unterfahrschutz ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Außen; Rep.-Gr.50.
Ausreichend nicht fasernde Lappen im Bereich des Motors auslegen.
So viel Bremsflüssigkeit wie möglich mit dem Bremsen- Füll- und Entlüftungsgerät -VAS 5234- aus dem Bremsflüssigkeitsbehälter absaugen.
   
Fahrzeuge mit Dieselmotor und Partikelfilter
Motorabdeckung in -Pfeilrichtung- abbauen → Rep.-Gr.15.
  Ausbauen
Hitzeschutz -1- vom Dieselpartikelfilter ausbauen, dazu die Muttern -Pfeile- abschrauben.
  Ausbauen
Abdeckung oben für Zahnriemen abbauen, dazu Klammern -Pfeile- lösen.
  Ausbauen
Elektrische Steckverbindung -2- vom Differenzdruckgeber -G505- entriegeln und abziehen.
Die Schraube -4- herausdrehen.
Schraube -3- herausschrauben.
Differenzdruckgeber -G505- abnehmen und zur Seite legen.
Befestigungsschrauben -1- herausschrauben und den Halter herausnehmen.
  Ausbauen
Schrauben -1- bis -3- herausdrehen und Pendelstütze abnehmen.
  Ausbauen
Steckverbindung -1- entriegeln und abziehen.
Halter -2- für elektrische Leitung zum Ölstands- und Öltemperaturgeber -G266- am Aggregateträger abclipsen.
Dieselpartikelfilter ausbauen → Abgasanlage; Rep.-Gr.26.
Abgasturbolader mit Verschlussstopfenset für Motor -VAS 6122- verschließen.
  Ausbauen
Stecker -1- entriegeln und abziehen.
Federbandschelle lösen und Ansaugschlauch -2- abziehen und ausbauen.
  Ausbauen
Fahrzeuge bis 11/06
  Ausbauen
Abfangvorrichtung -10 - 222 A- wie dargestellt mit den Adaptern aufsetzen und den Motor abfangen.
  Ausbauen
Fahrzeuge ab 11/06 bis 5/10
  Ausbauen
Abfangvorrichtung -10 - 222 A- wie dargestellt mit den Adaptern aufsetzen und den Motor abfangen.
  Ausbauen
Fahrzeuge ab 06/10
Abfangvorrichtung -10 - 222 A- wie dargestellt mit den Adaptern aufsetzen und den Motor abfangen.

Ausbauen


     
Schrauben -Pfeile- der Aggregatelagerung am Motor herausdrehen.
Motor/Getriebe wechselseitig über die Spindeln ablassen und so weit wie möglich nach vorn ziehen.
  Ausbauen
Auf der Motorseite darf der Abstand -a- zwischen Motorstütze und Motorlager nicht mehr als 11 cm betragen.
  Hinweis

Unbedingt auf die Freigängigkeit der Gelenkwellen zum Aggregateträger achten.
Um eine Beschädigung zu vermeiden, dürfen die Gelenkwellen nicht auf dem Aggregateträger aufliegen!
  Ausbauen
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe
Nachlaufschlauch -2- für den Kupplungsgeberzylinder -3- am Bremsflüssigkeitsbehälter -4- abziehen.
Nachlaufschlauch -2- für den Kupplungsgeberzylinder -3- mit Verschlusswerkzeug -T10249--1- verschließen.
Nachlaufschlauch -2- hochbinden.
  Ausbauen
Fortsetzung für alle Fahrzeuge
Bremskraftverstärker vom Bremspedal trennen → Kapitel.
Wärmeschutz abclipsen und zur Seite legen.
  Ausbauen
Stecker -A- vom Warnkontakt für Bremsflüssigkeitsstand -F34- entriegeln und abziehen.
Bremsleitungen -1- und -2- am Hauptbremszylinder abschrauben.
Bremsleitungen mit Verschlussstopfen aus dem Reparatursatz -1H0 698 311 A- verschließen.
Mutter -4- von dem Hauptbremszylinder abschrauben.
Wärmeschutzblech -3-, falls vorhanden, abnehmen.
  Ausbauen
Stecker -A- vom Bremslichtschalter -F- entriegeln und abziehen.
Mutter -1- vom Hauptbremszylinder -2- abschrauben.
Hauptbremszylinder -2- vorsichtig aus dem Bremskraftverstärker entnehmen.
Unterdruckschlauch aus dem Bremskraftverstärker herausziehen.
  Ausbauen
Schrauben -1- vom Bremskraftverstärker -2- abschrauben.
Bremskraftverstärker -2- vorsichtig aus dem Fahrzeug herausnehmen.
  Ausbauen

Einbauen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Dabei ist Folgendes zu beachten:
Bremskraftverstärker vorsichtig einsetzen und Muttern anziehen.
Beim Zusammensetzen des Hauptbremszylinders mit dem Bremskraftverstärker, auf richtigen Sitz der Druckstange im Hauptbremszylinder achten.
Bremspedal mit Bremskraftverstärker verclipsen → Anker.
Bremsanlage entlüften → Kapitel.
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe
Kupplung entlüften → Kupplung, Betätigung; Rep.-Gr.30.
   
Anzugsdrehmoment
Bauteil Anzugsdrehmoment
Bremskraftverstärker an Lagerbock/Stirnwand
Neue Schrauben verwenden!
25 Nm
Hauptbremszylinder an Bremskraftverstärker 50 Nm
Bremsleitungen an Hauptbremszylinder 14 Nm
Klemmhülse für Abgasanlage 25 Nm
Partikelfilter an die Halter am Motorblock 25 Nm
Halter an den Motorblock 25 Nm
Schelle zwischen Partikelfilter und Abgasturbolader 7 Nm
Abgasanlage an den Aggregateträger 25 Nm
Lenksäule an Lenkgetriebe
Neue Schraube verwenden!
30 Nm
Pendelstütze an Getriebe → Fahrwerk, Achsen, Lenkung; Rep.-Gr.40  
Pendelstütze an Aggregateträger → Fahrwerk, Achsen, Lenkung; Rep.-Gr.40  
Aggregatelagerung an den Motor → Antriebsaggregat; Rep.-Gr.10  
Siehe auch:

Warnleuchte
Abb. 52 Warnleuchte im Kombi-Instrument. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema  leuchtet oder blinkt mögliche Ursache Abhilfe Nicht angelegter ...

Steuergerät für Sonderfahrzeug -J608
Das Steuergerät für Sonderfahrzeug -J608--Pfeil- befindet sich hinter der Seitenverkleidung hinten links.   Hinweis Zusätzliche Informationen: → Nr.306 ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com