Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: 7-Sitzer Umfänge einbauen

Ersetzen Sie, falls erforderlich, die Schraubenfedern der Hinterachse.
Demontieren Sie in diesem Fall die Hinterräder.
   
Setzen Sie das Federspanngerät -3- mit den Adaptern und Federhaltern an der Schraubenfeder an.
 
ACHTUNG!
Achten Sie auf richtigen Sitz der Schraubenfeder im Federhalter -V.A.G 1752/3a--1- (Unfallgefahr).
Berücksichtigen Sie die Hinweise der Bedienungsanleitung vom Federspanngerät.
Verwenden Sie für das Zusammendrehen des Federspanngeräts einen Schlüssel oder eine Umschaltknarre.
Spannen Sie die Schraubenfeder so weit, bis Sie diese herausnehmen können.
Bauen Sie die Feder aus.
1 -  Federhalter -V.A.G 1752/3a-
2 -  Adapter -V.A.G 1752/9-
3 -  Federspanngerät -V.A.G 1752/1-
Beachten Sie beim Einbau die Einbaulage!
  7-Sitzer Umfänge einbauen
Der Federanfang -Pfeil- muss am Anschlag der Federauflage unten anliegen.
Bauen Sie die Feder zusammen mit der Federauflage ein.
Die Federauflage unten hat einen Zapfen.
  7-Sitzer Umfänge einbauen
Diesen Zapfen setzen Sie in die Bohrung des Querlenkers unten -Pfeil- ein.
Setzen Sie dann die Federauflage oben in das obere Federende ein.
Entspannen Sie die Feder, dabei obere Federauflage auf die Nase der Karosserie aufsetzen.
Nehmen Sie das Federspanngerät heraus.
Montieren Sie die Hinterräder, das Anzugsdrehmoment beträgt 120 Nm.
 
  7-Sitzer Umfänge einbauen

7-Sitzer Umfänge einbauen

Bauen Sie die Sicherheitsgurte der 3. Sitzreihe ein:
  Hinweis

Der Einbau ist für die linke Fahrzeugseite beschrieben. Der Einbau für die rechte Seite erfolgt sinngemäß.
Setzen Sie den Gurtaufrollautomaten -5-, der 3. Sitzreihe, -in entgegengesetzter Pfeilrichtung- in die Aufnahme der Karosserie ein und drücken Sie ihn bis zum Anschlag nach unten.
Drehen Sie die Schraube -4- fest.
Das Anzugsdrehmoment für die Schraube beträgt 40 Nm.
Bringen Sie den Gurtumlenkbeschlag -2- mit der Unterlegscheibe -3- in Einbaulage und drehen Sie die Schraube -1- fest.
Das Anzugsdrehmoment für die Schraube beträgt 40 Nm.

 
 
   

7-Sitzer Umfänge einbauen

Montieren Sie den rechten Verriegelungshaken -1- mit den Schrauben -2- und -3 -auf der entsprechenden Aufnahme.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben beträgt 20 Nm +- 2 Nm.
  Hinweis

Nach dem Einbau vom Sitz kann die Lehnenneigung über den Schließbolzen -4- eingestellt werden. Das Drehmoment für die Mutter -5- beträgt 50 Nm + 10 Nm.

 
 
   

7-Sitzer Umfänge einbauen

Verschrauben Sie den linken Verriegelungshaken -1- mit den Schrauben -2- und -3- in der Karosserie.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben beträgt 20 Nm +- 2 Nm.
  Hinweis

Nach dem Einbau vom Sitz kann die Lehnenneigung über den Schließbolzen -4- eingestellt werden. Das Drehmoment für die Mutter -5- beträgt 50 Nm + 10 Nm.

 
 
   

7-Sitzer Umfänge einbauen

Legen Sie die Abstützung -1- in die Reserveradmulde.
Montieren Sie den Querträger -2- mit den Schrauben -3- und -4- oberhalb der Reserveradmulde.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben beträgt 20 Nm.

 
 
   

7-Sitzer Umfänge einbauen

Bauen Sie die Kofferraumverkleidungen in das Fahrzeug ein:
  Hinweis

Der Einbau ist für die rechte Fahrzeugseite beschrieben. Der Einbau für die linke Seite erfolgt sinngemäß.
Setzen Sie die Kofferraumverkleidung -6- in die entsprechenden Aufnahmen im Fahrzeug ein.
Befestigen Sie die Kofferraumverkleidung -6- mit den Schrauben -1- und -3-.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben -1- und -3- beträgt 1,5 Nm.
Befestigen Sie die Kofferraumverkleidung -6- mit der Schraube -2-.
Das Anzugsdrehmoment für die Schraube -2- beträgt 4,5 Nm +- 0,4 Nm.
Verschrauben Sie die Verzurröse -5- mit den 2 Schrauben -4-.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben -4- beträgt 6,0 Nm +- 0,6 Nm.
Verschrauben Sie die 2. Verzurröse wie beschrieben.

 
 
   
Setzen Sie auf beiden Seiten die Abdeckkappe der Rolloaufnahme -1- in die Kofferraumverkleidung -2- ein.
Setzen Sie auf beiden Seiten die Abdeckkappe für die Rolloablage -3- in die Kofferraumverkleidung -2- ein.
  7-Sitzer Umfänge einbauen

7-Sitzer Umfänge einbauen

Bauen Sie die D-Säulen-Verkleidungen ein:
  Hinweis

Der Einbau ist für die rechte Fahrzeugseite beschrieben. Der Einbau für die linke Seite erfolgt sinngemäß.
Zur besseren Übersicht sind die Halteklammern -1- und -clipse -2- in ausgebautem Zustand dargestellt.
Vor der Montage sind die Befestigungsclipse -2- auf Beschädigungen zu prüfen und ggf. zu erneuern.
Schieben Sie die Gurtschiebelaschen vom Sicherheitsgurt einzeln durch die Öffnung der Verkleidung.
Drücken Sie die D-Säulen-Verkleidung in die Aufnahmen der Karosserie, den Klammern -1- und in den Keder der Türdichtung.

 
Bauen Sie die folgenden Komponenten, in dieser Reihenfolge, wieder in das Fahrzeug ein:
C-Säulen-Verkleidungen
Dachabschlussleiste
Schlossträgerabdeckung, hinten
Staukasten
Bodenbelag, hinten
Abdeckungen, Einstieg und die Blenden, Sitzanschlag
Einstiegsleisten, hinten
Verkleidungen der unteren B-Säulen
Verkleidungen der oberen B-Säulen
Sicherungsstangen und Blenden, Aufnahmeteile
  Hinweis

Der Einbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge vom Ausbau.
   

7-Sitzer Umfänge einbauen

Bauen Sie die Sitze der 3. Sitzreihe ein:
Stellen Sie den linken Sitz -8- in das Fahrzeug.
Klappen Sie die Lehne zurück.
Drehen Sie die Schrauben -5- und -6- fest.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben -5- und -6- beträgt 55 Nm +- 5,5 Nm.
Stellen Sie den rechten Sitz -7- in das Fahrzeug.
Klappen Sie die Lehne vom rechten Sitz zurück.
Drehen Sie jeweils die Schrauben -3- und -4- fest.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben -3- und -4- beträgt 55 Nm +- 5,5 Nm.
Drehen Sie die Schrauben -1- und -2- fest.
Das Anzugsdrehmoment für die Schrauben -1- und -2- beträgt 55 Nm +- 5,5 Nm.

 
Bauen Sie die Sitze der 2. Sitzreihe ein.
   
Siehe auch:

Montageübersicht: Geber für Fahrzeugniveau hinten links -G76- für adaptive Fahrwerksregelung DCC
  Hinweis Den Geber für Fahrzeugniveau gibt es als Ersatzteil nur komplett mit Koppelstange und oberen und unteren Halteblech. Ersetzen bei eingebautem Aggregateträger → Kapitel. 1  ...

Bremsplatten
  Ein Bremsplatten ist eine Flachstelle auf der Lauffläche von Reifen, die bei extremen Bremsvorgängen auf einem festen Untergrund wie Asphalt entstehen kann. Dabei wird ein Reifen beim ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com