Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Noträder

Hinweise zu Noträdern

Bei Bedarf den Kunden über die nachfolgend aufgeführten Hinweise informieren und gegebenenfalls auch auf die Betriebsanleitung seines Fahrzeugs verweisen.
   
Die nachfolgend aufgeführten Hinweise gelten auch für Reserveräder, die mit einem gelben Aufkleber mit der Aufschrift "MAX 80 km/h" bzw. "MAX 50 mph" gekennzeichnet sind.
  Hinweis

Je nach Fahrzeugausstattung befindet sich anstatt des Notrades ein solches Reserverad mit dem oben beschriebenen Aufkleber im Fahrzeug.
Das Notrad/Reserverad ist nur für den vorübergehenden und kurzzeitigen Einsatz bestimmt. Deshalb ist es so schnell wie möglich wieder durch das Normalrad zu ersetzen.
Nach der Montage des Notrades/Reserverades muss der Reifenfülldruck so schnell wie möglich geprüft werden.
Reifenfülldrücke stehen auf dem Reifenfülldruckschild auf der Innenseite der Tankklappe bzw. an der B-Säule Fahrerseite.
Unbedingt die Geschwindigkeitshinweise auf dem Notrad ("MAX 80 km/h" bzw. "MAX 50 mph") beachten.
Vollgasbeschleunigung, starkes Bremsen und rasante Kurvenfahrten sollten vermieden werden.
Die Verwendung von Schneeketten auf dem Notrad ist aus technischen Gründen nicht zulässig.
Muss mit Schneeketten gefahren werden, ist deshalb bei einer Vorderradpanne das Notrad an der Hinterachse einzusetzen. Das freigewordene Hinterrad ist dann anstelle des defekten Vorderrades zu montieren.
Ersatzteilnummern bitte dem → Elektronischen Ersatzteilkatalog "ETKA" entnehmen.
  Hinweise zu Noträdern
Siehe auch:

Türgriff aus- und einbauen
  Hinweis Der Aus- und Einbau erfolgt nur für den rechten Türgriff. Der Aus- und Einbau des linken Türgriff ist sinngemäß daraus abzuleiten.     Ausbauen ...

Prüfvoraussetzungen
  Radaufhängungen, Radlagerung, Lenkung und Lenkgestänge auf unzulässiges Spiel und Beschädigung geprüft. Die Profiltiefe an einer Achse darf maximal 2 mm unterschiedlich s ...

© 2016-2021 Copyright www.vwtourande.com