Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Motorkühlung

Da der Anhängerbetrieb höhere Anforderungen an die Motorkühlung stellt, wird, soweit technisch erforderlich, bei werkseitigem Einbau einer Anhängevorrichtung die Kühlanlage verstärkt. Das geschieht z. B. durch den Einbau eines stärkeren bzw. zweiten Kühlerlüfters und/oder eines größeren Kühlers. Fahrzeuge mit Tropenausführung und/oder Klimaanlage haben bereits die verstärkte Motorkühlung. Beim Passat kann werkseitig ein verstärkter Kühlerlüfter (PR-Nr. 0Y2) auch alleine eingebaut werden. Das erleichtert den späteren Einbau einer Anhängevorrichtung.
Auch bei nachträglich eingebauter Anhängevorrichtung sollte die Kühlanlage verstärkt werden, sofern das nicht schon werkseitig geschehen ist. Andernfalls ist bei starker Motorbelastung (Gebirge, hohe Außentemperaturen, hohe Anhängelast) eine Überhitzung des Kühlsystems nicht auszuschließen. Beim Umbau müssen die im ETKA (Elektronischer Teilekatalog) aufgeführten Teile für die Motorkühlung bei Anhängerbetrieb verwendet werden. Außerdem die Arbeitsanweisungen der entsprechenden Reparaturleitfäden beachten.
Auf die Verstärkung des Kühlsystems kann nur verzichtet werden, wenn sichergestellt ist, dass der Motor nur mäßig belastet wird, z. B.:
zulässiges Gespanngewicht erheblich unterschritten
keine hohen Außentemperaturen
keine langen, starken Steigungen
keine Fahrten in großer Höhe
Auf jeden Fall muss die Kühlmitteltemperaturanzeige sorgfältig beachtet werden. Wenn die Nadel der Anzeige sehr weit in den Heißbereich wandert, die Geschwindigkeit sofort verringern. Notfalls muss sogar eine Abkühlpause eingelegt werden. Dabei muss der Motor etwa 2 Minuten mit Leerlaufdrehzahl laufen, damit ein Wärmestau vermieden wird.
  Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Klimaanlage kann die Motorkühlung entlastet werden, wenn die Klimaanlage ausgeschaltet wird. Dadurch werden auch das Anfahrvermögen des Gespannes verbessert und Überholvorgänge sicherer.
Wenn ausnahmsweise auf die Verstärkung des Kühlsystems verzichtet worden ist, muss bei Verkauf des Fahrzeugs der Verkäufer den Käufer darüber informieren.
   

Außenspiegel

Wenn die Verkehrslage hinter dem Anhänger nicht mit den serienmäßigen Außenspiegeln übersehen werden kann, sind zusätzliche Außenspiegel erforderlich. Beide Außenspiegel müssen so an klappbaren Auslegern befestigt und eingestellt sein, dass ein ausreichendes Blickfeld nach hinten jederzeit gewährleistet ist.
   

Verstärkte Dämpfer und Schraubenfedern

Nickbewegungen zwischen Zugwagen und Anhänger werden durch verstärkte Stoßdämpfer und Schraubenfedern an der Hinterachse vermindert. Diese Dämpfer und Federn können, sofern nicht bereits werkseitig geliefert, von Volkswagen Betrieben in vielen Fällen auch nachträglich eingebaut werden. Die Zuordnung der Dämpfer und Federn → Elektronischer Ersatzteilkatalog "ETKA".
Nick- und Schlingerbewegungen werden aber auch durch Stabilisierungshilfen verringert, die in den meisten europäischen Ländern über Volkswagen Betriebe bezogen und auch dort eingebaut werden können.
   

Betriebs- und Fahrhinweise

  Hinweis

Lesen und beachten Sie unbedingt die Betriebs- und Fahrhinweise in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeuges.
   
Siehe auch:

Gurtschlösser, 3. Sitzreihe, aus- und einbauen
  Hinweis Der Aus- und Einbau ist für die Gurtschlösser vom linken Sitz beschrieben. Der Aus- und Einbau der Gurtschlösser vom rechten Sitz erfolgt sinngemäß.     ...

Montageübersicht - Schalldämpfer, Golf, Touran, Passat 2011
  Hinweis Nach Montagearbeiten an der Abgasanlage darauf achten, dass die Abgasanlage nicht verspannt wird und ausreichend Abstand zum Aufbau hat. Gegebenenfalls Doppelschelle lösen und Schalldämpfer u ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com