Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Montageübersicht - Einspritzeinheiten (Injektoren)

 
Vorsicht!
Beim Einbau eines neuen Rumpfmotors ist es zwingend erforderlich, nach Montage der Hochdruckleitungen die Spannpratzen der Einspritzeinheiten mit vorgeschriebenem Drehmoment festzuziehen → Pos.. Zur Ausrichtung der Einspritzeinheiten bei Montage der Hochdruckleitungen sind die Spannpratzen nach Auslieferung nur "handfest" angezogen. Bei Nichtbeachtung kann es zu Motorschäden kommen.
   

Montageübersicht - Einspritzeinheiten (Injektoren)

1 -  Injektoren
Einspritzeinheiten (Injektoren), Hochdruckleitungen und Spannpratzen, die wieder eingebaut werden, dürfen ausschließlich am selben Zylinder wieder montiert werden
vor dem Einbau Injektorschacht mit Reinigungs-Set -VAS 6811- reinigen
2 -  Schraube für Spannpratze
ersetzen
Ziehen Sie die Befestigungsschrauben zunächst nur mit MAX: 1 - 2 Nm fest.
Nach Montage der Hochdruckleitungen. Endanzugsmoment: 8 Nm + 180  weiterdrehen.
3 -  Hochdruckstutzen
Beim Lösen der Hochdruckleitungen gegenhalten
4 -  Halteklammer Rücklaufleitungen
nicht wiederverwenden, ersetzen
Halteklammer vor Montage des Injektors leicht fetten
5 -  Kupferscheibe
ersetzen
6 -  O-Ring
ersetzen

Anpassung der Korrekturwerte für Einspritzeinheiten durchführen

  Hinweis

Nach dem Erneuern von Injektoren (Einspritzventilen) "führen Sie eine Anpassung der Korrekturwerte durch" → Fahrzeugdiagnosetester.
Korrekturwerte "lesen / anpassen".
Siehe auch:

Sägezahnbildung
Sägezahn ist eine stufenförmige Abnutzung der einzelnen Profilblöcke → Abb., wodurch ein erhöhtes Abrollgeräusch entstehen kann. Der Sägezahn entsteht durch ungleichmäßige Verfor ...

Unterdrucksystem prüfen
Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel     Handunterdruckpumpe -VAS 6213- Arbeitsablauf ...

© 2016-2020 Copyright www.vwtourande.com