Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Mit Drossel, Auffangbehälter und Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen (mit außen geregeltem Klimakompressor)

Volkswagen Touran Reparaturanleitung / Klimaanlage mit Kältemittel R134a / Drücke prüfen bei Fahrzeugen / Mit Drossel, Auffangbehälter und Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen (mit außen geregeltem Klimakompressor)

  Hinweis

Klimaservice-Station anschließen → Kapitel.
Prüfvoraussetzungen beachten → Kapitel.
Motordrehzahl auf 2000 U/min bringen.
Druckmanometer der Klimaservice-Station beobachten.
  Hinweis

Schaltdrücke für Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- und die Kühlerlüfter -V7- sind fahrzeugspezifisch.
→ Rep.-Gr.87
   
Sollwerte:
Hochdruckseite:
Vom Ausgangsdruck (beim Anschließen der Druckmanometer) bis auf 20 bar Überdruck ansteigend.
Niederdruckseite:
   
Vom Ausgangsdruck (beim Anschließen der Druckmanometer) auf Diagrammwert abfallend.
A -  Niederdruck (gemessen am Serviceanschluss) in bar Absolutdruck.
B -  Steuerstrom für das Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280-.
C -  Zulässiger Toleranzbereich.
  Hinweis

Der Druck auf der Hochdruckseite kann unter ungünstigen Bedingungen (sehr hohe Umgebungstemperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit) bis auf maximal 29 bar ansteigen.
Der Steuerstrom -B- wird im Messwerteblock angezeigt.
Der Hochdruck wird im Messwerteblock angezeigt → Rep.-Gr.87.
Der Niederdruck stellt sich in Abhängigkeit vom Steuerstrom für das Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- innerhalb des Leistungsbereiches des Klimakompressors im Toleranzbereich ein.
Bei ungünstigen Bedingungen (sehr hohe Umgebungstemperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit) reicht die Leistung eventuell nicht immer aus um den vorgegebenen Wert zu erreichen.
Der Sollarbeitsstrom für das Regelventil muss größer 0,3 A sein, damit das Regelventil sicher angesteuert wird.
Bei der Einstellung "maximale Kälteleistung" wird der Steuerstrom auf ca. 0,8 A geregelt (wird im Messwerteblock angezeigt) → Rep.-Gr.87.
Bei Absolutdruck entsprechen 0 bar einem absoluten Vakuum. Der normale Umgebungsdruck entspricht 1 bar Absolutdruck. Auf den Skalen der meisten Druckmanometer entspricht 0 bar einem Absolutdruck von einem bar (erkennbar an der Angabe - 1 bar unterhalb von 0).
  Sollwerte
Mögliche Abweichung vom Sollwert Mögliche Fehlerursache Fehlerbeseitigung
Hochdruck bleibt konstant oder steigt nur geringfügig (über den Druck bei stehendem Motor) an,
Niederdruck fällt schnell auf Diagrammwert oder tiefer ab,
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- fehlerhaft.
Zu wenig Kältemittel im Kreislauf.
Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen.
Undichtigkeit mit Lecksuchgerät suchen und beseitigen.
Kältemittelkreislauf neu befüllen.
Hochdruck normal,
Niederdruck entspricht dem Diagrammwert,
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
   
Hochdruck normal,
Niederdruck zu niedrig (siehe Diagramm),
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
Hochdruck normal,
Niederdruck zu niedrig (siehe Diagramm),
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
   
 
  Hinweis

Wird bei dieser Beanstandung kein Fehler festgestellt, Kältemittelkreislauf mit Kältemittel R134a spülen (reinigen) → Kapitel. Ist dies in dieser Werkstatt nicht möglich, Kältemittelkreislauf mit Druckluft durchblasen und mit Stickstoff entfeuchten → Kapitel.
   
Mögliche Abweichung vom Sollwert Mögliche Fehlerursache Fehlerbeseitigung
Hochdruck steigt nur geringfügig über den Druck bei stehendem Motor an,
Niederdruck fällt nur geringfügig ab,
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- fehlerhaft.
Klimakompressor defekt.
Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen.
Kältemittelkreislauf Spülen (reinigen) → Kapitel.
Klimakompressor erneuern.
Hochdruck steigt über den Sollwert an,
Niederdruck fällt nur geringfügig ab,
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
Engstelle oder Verstopfung im Kältemittelkreislauf.
Kältemittelkreislauf mit der Hand nach Temperaturgefälle abfühlen.
An einem Bauteil wird ein Temperaturgefälle festgestellt:
Bei einer geknickten oder verengten Schlauch- oder Rohrleitung, dieses Bauteil ersetzen.
Bei einer Verstopfung, Kältemittelkreislauf mit Druckluft und Stickstoff durchblasen.
Wird kein Fehler festgestellt:
Kältemittelkreislauf Spülen (reinigen) → Kapitel.
Hochdruck und Niederdruck zunächst normal, nach einiger Zeit steigt der Hochdruck über den Sollwert an,
fällt der Niederdruck auf Diagrammwert oder tiefer ab,
die geforderte Kälteleistung wird nicht mehr erreicht.
Feuchtigkeit ist im Kältemittelkreislauf.
Kältemittelkreislauf mit Druckluft und Stickstoff durchblasen.
Auffangbehälter ersetzen.
Prüfung wiederholen, ist die Funktion nicht i. O.
Kältemittelkreislauf Spülen (reinigen) → Kapitel.
Kältemittelkreislauf neu befüllen.
Prüfung wiederholen.
Hochdruck normal,
Niederdruck zu niedrig (siehe Diagramm),
die geforderte Kälteleistung wird erreicht.
Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- fehlerhaft.
Klimakompressor defekt.
Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280- prüfen.
Kältemittelkreislauf Spülen (reinigen) → Kapitel.
Klimakompressor erneuern.
 
  Hinweis

Beim Fehler "Hochdruck normal, Niederdruck zu niedrig" beachten Sie bitte Folgendes: Fehlerhaft kann der Verdampfer vereisen oder Kälteleistung wird nicht erreicht.
Bei diesem Fehler kann es vorkommen, dass der Verdampfer vereist, obwohl die Kältemittelmenge im Kreislauf i. O. ist.
Prüfen Sie die Messwerte des Gebers für Ausströmtemperatur Verdampfer -G263- oder Temperaturfühler für Verdampfer -G308-.
Prüfen Sie die Ansteuerung vom Regelventil für Kompressor der Klimaanlage -N280-
→ Rep.-Gr.87
   
Mögliche Abweichung vom Sollwert Mögliche Fehlerursache Fehlerbeseitigung
Hochdruck normal oder zu hoch,
Niederdruck zu hoch (siehe Diagramm),
der Klimakompressor macht Geräusche (besonders nach dem Einschalten),
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
Zu viel Kältemittel im Kreislauf.
Kältemittel aus dem Kältemittelkreislauf absaugen.
Die abgesaugte Kältemittelmenge entspricht etwa der vorgegebenen Füllmenge:
Klimakompressor ersetzen.
Die abgesaugte Kältemittelmenge ist wesentlich größer als die vorgegebene Füllmenge:
Kältemittelkreislauf neu befüllen.
Prüfung wiederholen.
Hochdruck und Niederdruck normal,
die geforderte Kälteleistung wird nicht erreicht.
Zu viel Kältemittelöl im Kreislauf.
Kältemittelkreislauf entleeren.
Kältemittelkreislauf Spülen (reinigen) → Kapitel.
Hochdruck und Niederdruck normal,
der Klimakompressor macht Geräusche (besonders nach dem Einschalten),
die geforderte Kälteleistung wird erreicht.
   
 
  Hinweis

Zur Überfüllung mit Kältemittelöl kann es kommen, wenn z. B. der Klimakompressor ersetzt wurde, ohne dabei die Kältemittelölmenge anzugleichen.
Soll der Klimakompressor nicht ersetzt werden, ist das Kältemittelöl aus dem Klimakompressor über die Ölablassschraube abzulassen. Von der Gesamtfüllmenge Kältemittelöl → Fahrzeugspezifischen Reparaturleitfaden sind 50 Gramm in den Klimakompressor und der Rest in den Kältemittelkreislauf einzubringen.
     
Siehe auch:

Unterholmverbreiterung und Blende Radhaus
Unterholmverbreiterung - Montageübersicht 1 -  Unterholmverbreiterung Material PU-R-RIM ausbauen → Kapitel einbauen → Kapitel Einbauhinweise ...

Verkleidung, Schwellerseite, aus- und einbauen
  Hinweis Der Aus- und Einbau ist für die linke Fahrzeugseite beschrieben. Der Aus- und Einbau für die rechte Seite erfolgt sinngemäß.     Ausbauen -  ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com