Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Lecksuche am Kältemittelkreislauf mit Druckluft oder Stickstoff

  Hinweis

Eine Undichtigkeit kann z. B. dadurch ermittelt werden, dass im Kältemittelkreislauf mit gereinigter und getrockneter Druckluft oder mit Stickstoff ein Druck von maximal 15 bar aufgebaut wird → Kapitel. Ist die Undichtigkeit groß genug, werden Sie an der undichten Stelle ein Geräusch, welches dort durch die austretende Luft oder Gas entsteht, feststellen können.
   
Die Druckluft oder den Stickstoff bringen Sie über den Serviceanschluss ein.
  Lecksuche am Kältemittelkreislauf mit Druckluft oder Stickstoff
Den Schnellkupplungsadapter für Serviceanschlüsse können Sie z. B. mit einem abgeänderten Füllschlauch -A- (z. B. mit einem Gewinde 5/8"-18 UNF, abhängig vom Gewinde am Schnellkupplungsadapter) und einen passenden Adapter -B- an die Werkstattdruckluftanlage anschließen → Kapitel. Damit keine Feuchtigkeit, kein Öl und kein Schmutz aus der Werkstattdruckluftanlage in den Kältemittelkreislauf der Klimaanlage gelangen. Verwenden Sie z. B. zusätzlich eine Kombi-Feinfilter-Einheit für Druckluftanlage Öl-, Schmutz und Wasserabscheider, wie er für Lackieranlagen üblich ist, diese bauen Sie zwischen der Druckluftanlage und dem Füllschlauch -A- ein → Katalog Betriebseinrichtungen.
  Lecksuche am Kältemittelkreislauf mit Druckluft oder Stickstoff
Über eine Manometerbatterie mit Druckminderer für Stickstoff (maximaler Reduzierdruck: 15 bar) -1- können Sie eine mit Stickstoff gefüllte Druckgasflasche -3- über einen Füllschlauch -2- (z. B. mit einem Gewinde 5/8"-18 UNF), an den Serviceanschluss (an dem Sie einen Schnellkupplungsadapter für Serviceanschlüsse angeschlossen haben) an den geschlossenen Kältemittelkreislauf anschließen. → Kapitel
Erhöhen Sie den Druck im Kältemittelkreislauf langsam auf maximal 15 bar.
 
ACHTUNG!
Maximaler zulässiger Arbeitsdruck 15 bar
Bei der Lecksuche mit Stickstoff, deshalb nur mit Druckminderer für Stickstoff-Flaschen arbeiten.
Ermitteln Sie die undichte Stelle über das Geräusch, welches durch austretendes Gas an dieser Stelle entsteht. Zur leichteren Ortung des Geräusches hilft das Ultraschall-Messgerät -V.A.G 1842-.
Drücken Sie den Stickstoff mit gereinigter und getrockneter Druckluft aus dem Kältemittelkreislauf. Der Stickstoff darf nicht in die Serviceflasche gelangen. Grund: Dadurch wird die Serviceflasche mit nicht kondensierbaren Gasen beaufschlagt.
Beseitigen Sie die undichte Stelle.
Evakuieren und noch einmal Vakuumanzeige über Stunden beobachten. Erst wenn das Vakuum hält, kann gefüllt werden.
Liegt eine Undichtigkeit mit einer Größe vor, über die keine oder nur sehr wenig Luft eintritt und die Klimaservice-Station ein ausreichendes Vakuum erzeugen kann. Die Unterdruckanzeige steigt nach dem Abschalten der Klimaservice-Station nicht oder nur sehr langsam an und zeigt damit, dass nur über eine kleine Undichtigkeit Luft eindringt und der Unterdruck verloren geht.
100 Gramm Kältemittel in den Kreislauf einfüllen und mit einem elektronischen Lecksucher die eventuell, undichte Stelle suchen und beseitigen → Kapitel oder Kältemittel mit UV-Kontrastmittel einfüllen und die undichte Stelle am Kältemittelkreislauf mit dem Lecksuch-System VAS 6201 oder Nachfolgemodell suchen und beseitigen → Kapitel.
Kältemittelkreislauf ggf. entleeren → Kapitel.
Kältemittelkreislauf evakuieren und noch einmal Vakuumanzeige über Stunden beobachten. Erst wenn das Vakuum hält, kann gefüllt werden.
  Lecksuche am Kältemittelkreislauf mit Druckluft oder Stickstoff
Siehe auch:

1K-Klarlack
Benennung: 1K-Klarlack -LLS MAX 010- Ausgabe 10.2008 Produktbeschreibung Der 1K-Klarlack -LLS MAX 010- ist ein Einkomponenten-Produkt. Die Rohst ...

Öldruck prüfen
Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel     Öldruckprüfgerät -V.A.G 1342- Arbeitsablauf ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com