Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Lackaufbau einer Kundendienstlackierung

Beidseitig verzinkte Bleche
Frühere Versuche an Flanschpaarungen haben dazu geführt, nur noch beidseitig verzinkte Bleche einzusetzen. Nur hier können der kathodische Schutz und die Barrierewirkung der Zinkschicht gemeinsam optimal wirken. Insbesondere die schlechter mit Lack (Kantenflucht) geschützten Schnittkanten sind zusätzlich geschützt.
  Hinweis

Es ist darauf zu achten,
dass bei einer Karosserie-Instandsetzung alle Blechkanten gut entgratet sind.
dass bei Innenflächen, die nicht lackiert werden, die Zink- und KTL-Schicht vollständig vorhanden ist.
dass Schweißinnenflansche und Durchschliffstellen mit Inox-Spray -D 007 600 A1- nachgearbeitet werden.
Spachtelarbeiten
Um die Karosserieoberflächen wieder auf Kontur zu bringen, gelten heute Spachtelmaterialien im Karosseriebau und in der Lackiererei als unverzichtbar. Dabei ist auf die unterschiedlichen Untergrundanforderungen zu achten.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Spachtel"
Grundierung
Die Grundierung ist der wichtigste Baustein im Korrosionsschutzsystem, da sie den Zutritt von Wasser und Sauerstoff zur Metalloberfläche verhindert. Originalersatzteile sind in der Regel mit einer schwarzen KTL-Grundierung beschichtet. Welche Art von Grundierung verwendet wird, hängt vom Einsatzgebiet ab.
  Hinweis

Durchschliffstellen oder Schweißnähte sind so schnell wie möglich wieder mit einer Korrosionsschutzgrundierung zu beschichten.
Die KTL-Grundierung ist nicht UV- und säurebeständig. Ersatzteile müssen deshalb auch von innen lackiert werden.
Nach einer Korrosionsinstandsetzung und auf blanken metallischen Untergrund ist mit 2K-Wash-Primer -LHV 043 000 A2- zu isolieren, und anschließend mit 2K-HS-Performance-Füller zu füllern.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Grundierung Metall"
→ Kapitel "Grundierung Kunststoff"
Füller
Der Füller leistet nur untergeordnete Beiträge zum Korrosionsschutz. Dennoch ist ein passender Füller im Kundendienst unverzichtbar.
Aufgaben:
Füller schützt die Karosserie vor Steinschlägen. Im Steinschlagschutzbereich deshalb auf entsprechende Schichtstärke achten.
Füller dient zur Oberflächenvorbereitung. Schleifriefen können egalisiert werden.
Eingefärbter Füller verbessert das Deckvermögen bei schlecht deckenden Farbtönen.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Füller"
PVC-Nahtversiegelung und Unterbodenschutz
  Hinweis

In der Reparatur ist die Nahtabdichtung in ihrer Optik und in der Schichtstärke dem Originalzustand entsprechend wieder herzustellen.
Um Beschädigungen und Funktionsstörungen zu vermeiden, müssen Dichtnähte im Bereich montageabhängiger Anbauteile glattflächig verstrichen werden.
Wasserablauflöcher müssen frei bleiben.
Alle Gewindebolzen und Schweißmuttern mit M-Gewinde sowie alle anderen Bolzen und Anlageflächen für die Montage müssen nach dem Umfang der Abdichtung funktionsfähig sein.
Das Abdichtmaterial darf nicht auf blankem Blech, sondern nur auf gefüllerten Untergründen aufgetragen werden.
Um das Eindringen von Wasser in Flansche zu verhindern, wird in kritischen Bereichen der Karosserie der Blechfalz mit pastösem, lösemittelfreien PVC versiegelt. Als Schutz gegen Steinschläge und als Anti-Dröhnschutz wird auch an genau festgelegten Bereichen am Unterboden und in den Radhäusern eine unterschiedlich dicke Schicht aus PVC aufgespritzt.
  Hinweis

Vor dem Abdichten/Unterbodenschutzauftrag, die Oberfläche immer mit Grundierung und Füller isolieren.
Nach einer Korrosionsinstandsetzung und bei blanken, metallischen Untergrund ist mit 2K-Wash-Primer -LHV 043 000 A2- zu isolieren, und anschließend mit 2K-HS-Performance-Füller zu füllern.
Beim Unterbodenschutz ist auf die angegebenen Schichtstärken zu achten.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Unterbodenschutz"
→ Kapitel "Steinschlagschutz"
→ Kapitel "Abdichtmaterialien"
Decklack/Basislack
Beim Decklack/Basislack steht der dekorative Auftrag im Vordergrund. Dieser leistet nur einen untergeordneten Beitrag zum Korrosionsschutz.
Je nach Pigmentanteilen haben die Farben unterschiedliches Deckvermögen. Es sind die Herstellerhinweise zu beachten.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Decklacke"
Klarlack
Beim Klarlack steht der dekorative Auftrag im Vordergrund. Der Klarlack leistet ebenfalls nur einen untergeordneten Beitrag zum Korrosionsschutz. Der Klarlack schützt den Decklack/Basislack vor UV-Strahlung und Umweltbelastungen wie z. B. Säureattacken durch Vogelkot.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Klarlacke"
Wachskonservierung/Hohlraumkonservierung
Die Wachskonservierung/Hohlraumkonservierung spielt eine entscheidende Rolle beim Korrosionsschutz. Je nach Einsatzgebiet stehen im Kundendienst unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Die hervorragende Schutzwirkung dieser Materialien ist durch folgende Eigenschaften begründet:
hydrophob (Wasser abweisend).
gute Adhäsion.
keine Rostunterwanderung.
Wasserdampfdurchlässigkeit ca. 1.500-mal geringer als bei einer Lackschicht gleicher Dicke.
Produktinformationen:
→ Kapitel "Konservierung"
→ Kapitel "Wachs-Unterbodenschutz"
   

Reduzierter Lackaufbau Motorraum und Frontklappe innen

  Hinweis

Die Lackierung im "Motorraum und der Frontklappe innen" kann modellabhängig im Lackaufbau und Farbton von der Außenlackierung abweichen. Diese Abweichung ist produktionsbedingt und stellt keinen Mangel dar.
   
Siehe auch:

Fahrzeuge ab KW 22/09
Ausbauen     -  Bauen Sie die rechte Seitenverkleidung (im Kofferraum) aus → Rep.-Gr.70. -  Ziehen Sie die Stecker -1- und ...

Reifendichtmittel, Haltbarkeit
Das Reifendichtmittel in der Flasche ist nur begrenzt haltbar.     Auf der Flasche ist deshalb das Mindesthaltbarkeitsdatum -Pfeil- angegeben. Reifendichtm ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com