Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Klima-Service- und Recyclinggeräte

Zurzeit werden auf dem Markt von verschiedenen Herstellern, Klima-Service-Geräte zum Absaugen, Reinigen und Befüllen von Kältemittel bei Kfz-Klimaanlagen angeboten.
   

Einteilung der Absaug- und Füllanlagen in Gruppen

Gruppe 3:
Ortsveränderliche Absaug- und Füllanlagen zur Befüllung von mit der Anlage fest verbundener Druckgasbehälter.
Das Kältemittel bzw. Kältemittel/Öl-Gemisch wird in Druckgasbehälter gefüllt, die mit den ortsveränderlichen Anlagen dauernd fest verbunden sind. Nach  3 Abs. 5 Nr. 3 Druckbehälterverordnung werden in diesem Fall die Druckgasbehälter den Druckbehältern gleichgestellt.
Die Füllanlagen bedürfen:
nicht der Erlaubnis
nicht der Prüfung durch den Sachverständigen, weil das Gas in den Druckgasbehälter gefüllt wird, die Druckbehältern gleichgestellt sind. (Für die Anlage zum Abfüllen aus diesen Druckbehältern in Druckgasbehälter zur Abgabe an andere ist wiederum eine Erlaubnis erforderlich und sie unterliegt der Prüfungspflicht.)
  Hinweis

Bei den in den Kfz-Werkstätten verwendeten Klima-Service- und Recyclinggeräten handelt es sich um nicht erlaubnisbedürftige Absaug- und Füllanlagen (Gruppe 3), welche nur von sachkundigem Personal bedient werden dürfen. Die Bedienung und Wartung der Geräte ist der jeweiligen Dokumentation des Herstellers zu entnehmen.
   

Nicht erlaubnisbedürftige Füllanlagen

Nicht erlaubnisbedürftige Füllanlagen sind Füllanlagen, in denen Druckgase in ortsbewegliche Druckgasbehälter zur ausschließlichen Verwendung im eigenen Unternehmen gefüllt werden.
Anmerkung:
Einige Klima-Service-Geräte sind nicht erlaubnisbedürftige Füllanlagen. Bei Arbeiten mit diesen Geräten wird das Kältemittel nicht in ortsbewegliche Druckgasbehälter, sondern in einen fest installierten Füllzylinder mit sichtbarer Füllanzeige und Schwimmerschalter gefüllt.
Empfehlung:
Beim Abfüllen von überschüssigem Kältemittel für den Eigenbedarf wird empfohlen, einen tragbaren Füllzylinder mit sichtbarer Füllanzeige und Überdruckventil zu verwenden.
Beim Umgang und beim Abfüllen von Druckgasen in andere Druckgasbehälter sind verschiedene technische Regeln (z. B. TRGS 400, TRGS 402, TRGS 407, TRGS 510, TRBS 3145 / TRGS 725) zu beachten.
   
Siehe auch:

Türinnendichtung aus- und einbauen
  Hinweis Der Aus- und Einbau erfolgt nur für die linke Türinnendichtung. Der Aus- und Einbau der rechten Türinnendichtung ist sinngemäß daraus abzuleiten.     ...

Korrosionsschutz von Karosserie-, Anbau- und Schweißteilen
Anbauteile Kotflügel, Türen, Deckel und Klappen sind auch auf der Innenseite komplett zu beschichten. Je eine Spritzgang Nass in Nass Verfahren sind hierfür ausreichend. ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com