Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Feinwuchtgerät (Finish Balancer)

  Hinweis

Das Arbeiten mit einem Feinwuchtgerät erfordert eine Einweisung vom Hersteller des Gerätes.
Zum Auswuchten sind die Räder der angetriebenen Achse auf die Geberböcke zu setzen, d. h. beim Frontantrieb die Vorderräder und beim Allradantrieb alle 4 Räder.
Wenn Sie beim Auswuchten am Fahrzeug feststellen, dass die Restunwucht mehr als 20 Gramm beträgt, sollten Sie das Rad auf der Radnabe verdrehen.
Markieren Sie die Stelle, an der die Unwucht angezeigt wird.
Schrauben Sie danach das Rad los und verdrehen es auf der Radnabe so, dass die markierte Stelle nach unten zeigt.
  Hinweis

Die Radnabe darf sich während dieses Vorganges nicht verdrehen.
Ziehen Sie zuerst die unterste Radschraube handfest mit ca. 30 Nm an.
Ziehen Sie jetzt die übrigen Radschrauben ebenfalls über Kreuz mit ca. 30 Nm an. Dadurch zentriert sich das Rad gut auf der Radnabe.
Prüfen Sie mit dem Feinwuchtgerät nochmals, ob die Unwucht weniger als 20 Gramm beträgt.
  Hinweis

Die Unwucht sollte auf jeden Fall kleiner als 20 Gramm sein, bevor Sie das Auswuchtgewicht verändern.
Lösen Sie die Radschrauben gegebenenfalls nochmals.
Verdrehen Sie das Rad gegenüber der Radnabe nochmals um ein- oder zwei Radschraubenlöcher.
Ziehen Sie die Räder mit der oben beschriebenen Methode fest.
  Hinweis

Erst wenn die Unwucht kleiner als 20 Gramm ist, sollten Sie durch Verändern des Auswuchtgewichtes die Unwucht verringern.
Wuchten Sie die Räder unter fünf Gramm Unwucht aus.
Ziehen Sie, falls noch nicht geschehen, die Radschrauben mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment fest.
 
ACHTUNG!
Ziehen Sie die Radschrauben grundsätzlich mit dem Drehmomentschlüssel und dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment fest.
   
Siehe auch:

Einleitung zum Thema
In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:⇒ Umgang mit Rädern und Reifen  ⇒ Felgen ⇒ Neue Reifen und Reifen ersetzen  ⇒ Reifenfülldruck ⇒ Profiltiefe und Verschleißanzeiger  ⇒ Reifenschäden ⇒ Reserverad oder Notrad ...

Drehstromgenerator, 1,6 l TDI-Motor, 66/ 77 KW
Montageübersicht 1 -  Sechskantschraube mit Scheibe und Gewindestück M4 x 20, M4 x 15 2 Nm 2 -  Abschirmkappe für Drehstromgenerator ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com