Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Elektrisch angetriebenen Klimakompressor spülen

Fahrzeuge mit Hochvoltsystem
Für alle Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystem die zusätzlichen Warnhinweise für diese Fahrzeuge beachten → Elektrische Anlage; Rep.-Gr.93.
 
ACHTUNG!
Gefahr durch unerwarteten Motorstart
Bei allgemeinen Arbeiten am Hochvoltfahrzeug ist die Zündung auszuschalten und der Zündschlüssel außerhalb des Fahrgastraumes abzulegen.
 
ACHTUNG!
Umgang mit Hochvoltleitungen:
Stützen Sie sich oder Ihr Werkzeug nicht auf Hochvoltleitungen und deren Komponenten ab --> Beschädigung der Isolierung.
Hochvoltleitungen dürfen nicht stark gebogen oder geknickt werden --> Beschädigung der Isolierung.
Die runden Hochvoltsteckverbinder sind durch einen äußeren Farbring farblich codiert und durch die Führungs- bzw. Codiernasen mechanisch codiert. Diese Codierung ist unbedingt beim Zusammenstecken der runden Hochvoltsteckverbinder zu berücksichtigen, um eine mechanische Beschädigung der Hochvoltsteckverbinder zu vermeiden.
 
GEFAHR!
Lebensgefährliche Spannung bei Beschädigung von Hochvoltkomponenten
Bei Arbeiten in der Nähe von Hochvoltkomponenten und Hochvoltleitungen Folgendes beachten:
Spanabhebende, verformende, scharfkantige Werkzeuge oder Wärmequellen, wie Schweißen, Löten, Heißluft oder thermisches Kleben sind verboten.
Führen Sie eine Sichtprüfung vor Beginn der Arbeiten an den Hochvoltkomponenten im Arbeitsbereich durch.
Bei Arbeiten im Motorraum sind die Leistungs- und Steuerelektronik für Elektroantrieb -JX1-, derFahrmotor Elektroantrieb -V141-, der Klimakompressor -V470- und die Hochvoltleitungen einer Sichtprüfung zu unterziehen.
Bei Arbeiten am Unterboden sind die Hochvoltleitungen und die Abdeckungen einer Sichtprüfung zu unterziehen.
Bei Arbeiten im Heckbereich sind die Hochvoltleitungen und die Elektrobox mit dem Wartungsstecker für Hochvoltsystem - TW - einer Sichtprüfung zu unterziehen.
Alle Potentialausgleichsleitungen sind einer Sichtprüfung zu unterziehen.
Folgende Dinge sind bei der Sichtprüfung zu beachten:
Alle Komponenten dürfen keine äußeren Beschädigungen aufweisen.
Die Isolierung der Hochvoltleitungen und der Potentialausgleichsleitungen darf nicht beschädigt sein.
Die Hochvoltleitungen dürfen keine ungewöhnliche Verformung aufweisen.
Jede Hochvoltkomponente muss durch einen roten Achtungsaufkleber gekennzeichnet sein.
Sind Arbeiten in der Nähe von Bauteilen des Hochvoltsystems notwendig, "Sichtprüfung auf Beschädigung der Hochvoltkomponenten und Leitungen durchführen ""Allgemeine Warnhinweise für Arbeiten am Hochvoltsystem beachten" → Elektrische Anlage; Rep.-Gr.93.
Sind Arbeiten an Bauteilen des Hochvoltsystems notwendig, Spannungsfreiheit des Hochvoltsystems herstellen → Elektrische Anlage; Rep.-Gr.93 und "Allgemeine Warnhinweise für Arbeiten am Hochvoltsystem beachten" → Elektrische Anlage; Rep.-Gr.93.
  Hinweis

Der elektrisch angetriebene Klimakompressor ist zu spülen, wenn der Verdacht besteht, dass sich zu viel Kältemaschinenöl im Kältemittelkreislauf befindet oder um verschmutztes (mit Feuchtigkeit belastetes) Kältemaschinenöl aus dem Klimakompressor zu entfernen. In diesen Fällen muss auch der Kältemittelkreislauf gespült werden, damit dieser gereinigt wird und die richtige Kältemaschinenölmenge für den Kältemittelkreislauf wieder eingestellt werden kann.
Wird ein elektrisch angetriebener Klimakompressor gewechselt ohne das dieser einen mechanischen Fehler hat (z. B. defekte Platine), ist die Kältemittelölmenge aus diesem Klimakompressor zu ermitteln.
  Hinweis

Damit das zu ermittelnde Kältemittelöl aus diesem Klimakompressor gelangt, muss er gespült werden.
Der Klimakompressor wird in Durchflussrichtung gespült (vom Eingang Niederdruckseite zum Ausgang Hochdruckseite).
Damit möglichst viel Kältemaschinenöl aus dem Klimakompressor gespült wird, ist der Klimakompressor beim Spülen so zu positionieren, dass der Ausgang Hochdruckseite möglichst tief liegt.
Wird eine Klima-Service-Station ohne Programm zum Spülen verwendet, ist der Ablauf manuell durchzuführen (Evakuieren, 3-mal mit jeweils mindestens 2 kg Kältemittel spülen und das Kältemittel wieder absaugen, Evakuieren).
Ermittelte Menge z. B. 50 cm³
Aus dem neuen Klimakompressor ist dann so viel Kältemaschinenöl auszukippen, dass nur noch die Menge im neuen Klimakompressor verbleibt (plus 10 cm 3), wie zuvor aus dem alten Klimakompressor ausgespült wurde. Neuer Original Klimakompressor hat z. B. 200 cm3, dann nur 140 cm3 auskippen.
Altes Kältemittelöl aus dem Klimakompressor auskippen. Umgang mit Kältemittelöl → Volkswagen-ServiceNet, HS Umweltschutz, Abfallentsorgung, Ist-Zustand, Entsorgungswege, Altölentsorgung, Kälteöle.
  Hinweis

Sollte sich nicht genug Kältemaschinenöl aus dem neu einzubauenden Klimakompressor auskippen lassen, ist der neue Klimakompressor zu spülen. In den neu einzubauenden Klimakompressor ist dann nach dem Spülen so viel neues Kältemaschinenöl einzufüllen, wie aus dem zu ersetzenden Klimakompressor die ermittelte Menge war.
   

Elektrisch angetriebenen Klimakompressor spülen

1 -  Klimaservice-Station
  Hinweis

Das Spülen des Klimakompressors wird manuell durchgeführt.
Falls vorhanden Kältemittel absaugen.
Altölbehälter der Klimaservice-Station entleeren.
  Hinweis

Bei einigen Klima-Service-Stationen wird das Öl erst in der Vakuumphase getrennt und dann in den Altölbehälter gefüllt.
Kältemittelmenge an der Klimaservice-Station auf 2 kg und Ölmenge auf 0 einstellen.
Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1- zwischen Klima-Service-Station und Rücklaufleitung vom Kältemittelkreislauf bauen.
10 Minuten den Kältemittelkreislauf evakuieren. Danach die Vakuumanzeige beobachten. Bleibt das Vakuum bestehen dann 2 kg Kältemittel R134a in den Kreislauf füllen. Danach wieder Absaugen, Evakuieren und den Vorgang noch einmal wiederholen.
2 -  Kältemittelschlauch der Klimaservice-Station
Von der Niederdruckseite der Klimaservice-Station (meist blau eingefärbt) zum Ausgang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe.
3 -  Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe
Unterschiedliche Ausführungen und unterschiedlicher Aufbau z. B.  Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1-.
Mit Filter, Schauglas, Sicherheitsventil, Heizung, Kältemittelbehälter usw. (abhängig von der Ausführung).
Abhängig vom Aufbau der Klimaservice-Station und der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe kann am Ausgang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe ein Rückschlagventil eingebaut sein (um die richtige Fließrichtung des Kältemittels beim Spülen zu gewährleisten).
4 -  Füllschlauch zur Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe
Vom Anschluss Hochdruckseite des Klimakompressors am Kältemittelkreislauf (kleinerer Durchmesser) zum Eingang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1-.
5 -  Adapter zum Anschluss für die Hochdruckseite am Kältemittelkreislauf
Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1- den Adapter -VAS 6338/3-.
  Hinweis

Ist der Adapter -VAS 6338/40- vorhanden, kann der Füllschlauch direkt an den Klimakompressor angeschlossen werden.
6 -  Kältemittelleitung Hochdruckseite vom Klimakompressor
  Hinweis

Wird nicht genutzt, wenn der Adapter -VAS 6338/40- vorhanden ist.
Damit der Adapter -VAS 6338/3- passt, ist der Zentrierstift aus der Kältemittelleitung rauszuziehen.
7 -  elektrisch angetriebener Klimakompressor
Der Klimakompressor wird in Durchflussrichtung gespült (vom Eingang Niederdruckseite zum Ausgang Hochdruckseite).
Damit möglichst viel Kältemaschinenöl aus dem Klimakompressor gespült wird, ist der Klimakompressor beim Spülen so zu positionieren, dass der Ausgang Hochdruckseite möglichst tief liegt.
8 -  Kältemittelleitung Niederdruckseite zum Klimakompressor
  Hinweis

Wird nicht genutzt, wenn der Adapter -VAS 6338/41- vorhanden ist.
Damit der Adapter -VAS 6338/6- passt, ist der Zentrierstift aus der Kältemittelleitung rauszuziehen.
9 -  Adapter zum Anschluss für die Niederdruckseite am Kältemittelkreislauf
Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1- den Adapter -VAS 6338/6-.
  Hinweis

Ist der Adapter -VAS 6338/41- vorhanden, kann der Füllschlauch direkt an den Klimakompressor angeschlossen werden.
10 -  Kältemittelschlauch der Klimaservice-Station
Von der Hochdruckseite der Klimaservice-Station (meist rot eingefärbt) zum Anschluss an die Niederdruckleitung oder mit dem Adapter -VAS 6338/41- direkt an den Klimakompressor.

 
     
Siehe auch:

Gasdruckfeder ausbauen
Heckklappe bis zur zweiten Stufe öffnen und abstützen. -  Mit einem kleinen Schraubendreher unter die Federklammer -2- greifen. -  Federklammer -2- gerade so weit ...

1K-Kontroll-Lack
Benennung: 1K-Kontroll-Lack -LLS MAX 005-, Farbe schwarz Ausgabe 10.2008 Produktbeschreibung Der 1K-Kontroll-Lack -LLS MAX 005- ist ein Einkompo ...

© 2016-2019 Copyright www.vwtourande.com