Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Dichtmasse, spritzbar

Benennung:
Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-, Farbe grau
Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD2 M2-, Farbe schwarz
Ausgabe 08.2012
Produktbeschreibung
Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- ist ein sprühfähiger Dichtstoff auf MS-Polymer-Basis, der durch Aufnahme von Luftfeuchtigkeit zu einem gummielastischen Material mit guter Abriebfestigkeit vernetzt (aushärtet).
Die Hautbildungs- und Durchhärtungszeit ist von der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur abhängig. Die Durchhärtezeit ist zusätzlich von der Schichtstärke abhängig.
Durch Erhöhung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit können diese Zeiten verkürzt werden. Niedrige Temperaturen sowie eine geringe Luftfeuchtigkeit wirken sich dagegen verzögernd aus.
Eigenschaften:
Dichtmasse und Nahtabdichtung in einem Produkt
hohe Standfestigkeit
spritz- und pinselbar
bis zu 3 Tage nach Auftrag mit Konventionellen oder Wasserlacken überlackierbar
breites Haftspektrum ohne Glas-/Lackprimer
hohe Anfangsfestigkeit
punktschweißbar
silikonfrei
geruchsarm
isocyanatfrei
schnelle Durchtrocknung
UV-beständig
hohe Alterungsbeständigkeit
entdröhnende Eigenschaften
Anwendungstechnische Informationen
Anwendung
Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- wird bei Kraftfahrzeugen zum Abdichten von Nähten im Reparaturfall eingesetzt, die werkseitig gespritzt sind z. B. in den Bereichen Motorraum, Kofferraum und der Fahrgastzelle. Dabei kann mit den Verarbeitungsgeräten (Teleskop-Pistole Multi-Press oder Druckluftpistole -V.A.G 1761/1-) jede gewünschte Strukturnaht erreicht werden.
Zur Reparatur oder Ergänzung von PVC-Unterbodenschutz bzw. Steinschlagschutz wird das Material als Flächenbeschichtung eingesetzt.
Vorbehandlung
Die Haftflächen müssen trocken, frei von Öl, Staub, Fett und sonstigen Verunreinigungen sein. Zur Reinigung eignet sich Reiniger FL.
Die Haftung wird verbessert, wenn die Kontaktflächen mit Schleifvlies angeraut werden.
Wird das Material erst nach dem vollständigen Trocknen überlackiert, sind die Lackier-Vorarbeiten analog der Kunststoff-Vorarbeiten einzuhalten.
  Hinweis

Vor Beginn der Verarbeitung ist es erforderlich, sich anhand des Sicherheitsdatenblattes über Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheitsratschläge zu informieren.
Auch bei nicht kennzeichnungspflichtigen Produkten sind die bei chemischen Erzeugnissen üblichen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.
Verarbeitung
  Hinweis

Abzudichtende Karosseriebereiche und Haftflächen müssen vor Materialauftrag mit einem 2K-Füller isoliert werden.
Die Verarbeitung der Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- aus 310 ml Alu-Kartuschen kann nur mit der Teleskop-Pistole Multi-Press oder Druckluftpistole -V.A.G 1761/1- erfolgen. Mit diesen Verarbeitungsgeräten ist es möglich, das Material als Materialstrang (Dichtstoffraupe) aufzutragen oder mittels des Zweikreis-Luftsystems zu versprühen.
Das Material ist sowohl spritz- wie auch pinselbar, d. h., es lassen sich Strukturnähte und Pinselstrukturen nachstellen.
Vorgelegte Abdichtnähte lassen sich bereits nach 15-30 Minuten überlackieren.
Durch entsprechende Einstellungen an den Verarbeitungsgeräten können alle Strukturen, wie sie vom Hersteller vorgegeben werden, problemlos und zügig nachgestellt werden. Durch den Spritzabstand können Breite und Begrenzung der Naht zusätzlich variiert werden. Einstellung und Handhabung der Pistolen sind den Bedienungsanleitungen zu entnehmen.
Zum Reinigen der Arbeitsgeräte von unausgehärteter Dichtmasse ist Reiniger FL zu empfehlen. Ausgehärtetes Material kann nur mechanisch entfernt werden.
Überlackierverhalten
Die Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- kann nach Hautbildung mit 1K- und 2K-Reparaturlacken, auch mit solchen die Alkohole als Lösungsmittel enthalten, überlackiert werden.
Bei einer schnellen Überlackierung wird die Durchhärtung nicht verhindert, jedoch verzögert. Länger als 3 Tage sollte mit dem Überlackieren nicht gewartet werden.
Phosphat- und Epoxidharzgrundierungen eignen sich besonders als Korrosionsschutzgrundierung vor dem Abdichten bzw. Beschichten. Wichtig ist, dass die Grundierungen trocken sind, bevor appliziert wird.
Wenn nach einer Unfallreparatur die zu lackierenden Karosseriebereiche noch mit einem Füller, Füllerprimer oder Spritzspachtel beschichtet werden müssen, müssen diese Materialien vor dem Abdichten bzw. Beschichten mit Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- appliziert werden.
Muss nach dem Abdichten bzw. Beschichten der Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- trotzdem ein Füller appliziert werden, sollte die Dichtmasse mindestens 6 Stunden alt sein und ein Füller verwendet werden, der sich zum Beschichten von Kunststoffen eignet.
Unverträglichkeit
Die Dichtmasse, spritzbar -D 476 KD1 M2-/-D 476 KD2 M2- ist mit frischem 1K-Polyurethan-Material nicht verträglich. Polyurethan-Produkte müssen verfestigt sein, bevor diese mit der Dichtmasse überspritzt werden.
Das Material sollte nicht mit aromatischen Lösungsmittel-Systemen behandelt werden. Es kann dadurch ein Anlösen bzw. Aufquellen der Dichtmasse erfolgen.
Technische Daten
   
Farbe grau, schwarz
Geruch kaum wahrnehmbar
Konsistenz pastös
Dichte ca. 1,6 g/cm³
Standfestigkeit sehr gut
Härtungsart feuchtigkeitshärtend
Hautbildungszeit (Normklima DIN 50014) 8-20 Minuten, bei +23 C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 %
Durchhärtung (Normklima DIN 50014) ca. 4 mm/ 24 Stunden, ca. 6 mm/ 48 Stunden bei +23 C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 %
Shore-A-Härte ca. 65
Überlackierbarkeit nach 20 Minuten mit 1K- und 2K-Lacken überlackierbar
Haftverhalten Rohblech, verzinktes Blech, EC-Lack, Decklack, Metallic-Lack, PVC-Unterbodenschutz, GFK, PP/EPDM (Vorversuche empfohlen)
chemische Beständigkeit beständig gegen Lichtalterung und Witterung, gegen PVC-Weichmacher und kurzfristig gegen Kraftstoff
Verarbeitungstemperatur +5 C bis +35 C
Gebrauchstemperatur -40 C bis +90 C (kurzfristig bis 1 Stunden +130 C)
 
     
Lagerung
Das Material ist nicht frostgefährdet.
Die gewährleistete Lagerstabilität beträgt 12 Monate ab Produktionsdatum. Spätestens verarbeitbar bis zum auf dem Etikett angegebenen Datum bei Lagerung in geschlossenen Originalgebinden bei +10 C - +25 C.
  Dichtmasse, spritzbar
Siehe auch:

Drossel
Die Drossel bildet eine Engstelle. Diese Engstelle drosselt den Durchfluss und trennt dadurch den Kältemittelkreislauf in Hochdruckseite und Niederdruckseite. Vor der Drossel ist das Kältemittel unter hohem Druck warm. H ...

Allgemeine Hinweise
Das Radio "RCD 210" besteht aus dem Radiogerät und den Lautsprechern in den Türen. Das Radiogerät verfügt über eine Endstufenausgangsleistung von 2x20 Watt. Optional ...

© 2016-2020 Copyright www.vwtourande.com