Volkswagen Touran Handbücher

Volkswagen Touran Reparaturanleitung :: Arbeitsanweisung zum Unterboden- und Steinschlagschutz

Volkswagen Touran Reparaturanleitung / Allgemeine Informationen Lack / Allgemeine Hinweise / Arbeitsanweisung zum Unterboden- und Steinschlagschutz

  Hinweis

Die Struktur des Unterboden- und Steinschlagschutzes ist bei der Reparatur in seiner Optik und in der Schichtstärke dem Originalzustand entsprechend wiederherzustellen.
Wasserablauflöcher müssen frei bleiben.
Alle Gewindebolzen und Schweißmuttern mit M-Gewinde sowie alle anderen Bolzen und Anlageflächen für die Montage müssen nach dem Umfang der Abdichtung funktionsfähig sein.
Beschädigungen durch Unfall (ET-Ersatz)
Neuteil mit Silikonentferner, lang reinigen.
Werksgrundierung anrauen (Schleifpad).
Erneutes Reinigen mit Silikonentferner, lang.
Bei Durchschliffstellen den 2K-Wash-Primer -LHV 043 000 A2- auftragen.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Anschließend mit 2K-HS-Performance-Füller füllern.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Füller trocken mit Schleifpapier (P400-P500) anschleifen, dabei ist ein Durchschliff zu vermeiden.
Fläche mit Silikonentferner, lang reinigen.
GeeignetenSteinschlagschutz → Kapitel "Steinschlagschutz" auftragen.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Struktur eventuell etwas nacharbeiten/glätten.
Untergrund mit Silikonentferner, wässrig reinigen.
Anschließender Lackaufbau mit Decklack bzw. Basis- und Klarlack
Beschädigung durch Unfall (Instandsetzung)
Beschädigtes Bauteil/Fläche gründlich reinigen.
Unterbodenschutz mittels Bürstenstrahler -VAS 6446- entfernen.
Schadensstelle ausbeulen und bis auf das blanke Blech schleifen.
Eventuell vorhandene Korrosion mit dem Bürstenstrahler -VAS 6446- beseitigen, dabei die Übergangsbereiche fein beischleifen.
Untergrund mit Silikonentferner, lang reinigen.
2K-Wash-Primer -LHV 043 000 A2- auftragen.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Anschließend mit 2K-HS-Performance-Füller füllern.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Füller anschleifen.
Untergrund mit Silikonentferner, lang reinigen.
Geeigneten Spachtel auftragen.
Spachtel mit Schleifpapier (P80-P240) schleifen, dabei Übergangsbereiche großzügig anschleifen.
Untergrund mit Silikonentferner, lang reinigen.
2K-Wash-Primer auftragen.
Anschließend mit 2K-HS-Performance-Füller füllern.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Füller im Steinschlagschutzbereich trocken mit Schleifpapier (P400-P500) anschleifen, dabei ist ein Durchschliff zu vermeiden.
Fläche mit Silikonentferner, lang reinigen.
GeeignetenSteinschlagschutz → Kapitel "Steinschlagschutz" auftragen.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Struktur eventuell etwas nacharbeiten/glätten.
Gesamte Füllerfläche mit trocken mit Schleifpapier (P400-P500) schleifen.
Untergrund mit Silikonentferner, wässrig reinigen.
Lackaufbau mit Decklack bzw. Basis- und Klarlack herstellen.
Risse im Steinschlagschutz
  Hinweis

Die Instandsetzung erfolgt nach der Beschreibung "Beschädigung durch Unfall (Instandsetzung)".
Beschädigung durch Steinschlag (Splitt, Granulat usw.)
Schadensstellen gründlich reinigen.
Beschädigte Flächen mit Schleifpad anschleifen. Bei tieferen Einschlägen trocken mit Schleifpapier (P120-P240) anschleifen.
Untergrund mit Silikonentferner, lang reinigen.
Bei Durchschliffstellen den 2K-Wash-Primer -LHV 043 000 A2- auftragen.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Anschließend mit 2K-HS-Performance-Füller füllern.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Füller trocken mit Schleifpapier (P400-P500) anschleifen, dabei ist ein Durchschliff zu vermeiden.
Untergrund mit Silikonentferner, lang reinigen.
Geeigneten Steinschlagschutz → Kapitel "Steinschlagschutz" auf die Schadensstellen auftragen. Bei großen Schadensstellen muss die gesamte Fläche nachgearbeitet werden.
Trocknen (Trockenzeit beachten).
Struktur eventuell etwas nacharbeiten/glätten.
Fläche mit Silikonentferner, wässrig reinigen.
Anschließender Lackaufbau mit Decklack bzw. Basis- und Klarlack herstellen.
Siehe auch:

Korrosionsschutz von Karosserie-, Anbau- und Schweißteilen
Anbauteile Kotflügel, Türen, Deckel und Klappen sind auch auf der Innenseite komplett zu beschichten. Je eine Spritzgang Nass in Nass Verfahren sind hierfür ausreichend. ...

Dämpfungen
1 -  Dämpfung selbstklebend einbauen: -  Bei Bedarf zuschneiden -  Mit dem Heißluftgebläse -V.A.G 1416- erwärmen und kräftig an das T&uu ...

© 2016-2021 Copyright www.vwtourande.com